weather-image
24°

Josef Lukas ist seit 75 Jahren Mitglied der Burschen

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Für 65-jährige Mitgliedschaft zeichnete Vorsitzender Max Daxenberger (von links) Alfons Maier und Sebastian Egginger aus. Auch der stellvertretende Vorsitzende des Burschenvereins Hörpolding, Stefan Fackler, gratulierte. (Foto: Mix)

Traunreut. Der Burschenverein Hörpolding bleibt unter der bewährten Führung der beiden Vorsitzenden Max Daxenberger und Stefan Fackler. Bei den Neuwahlen ergaben sich kaum Veränderungen im Vorstand. Die Burschen sind ihrem Verein in der Regel ein Leben lang treu. So wurden bei der Jahreshauptversammlung Männer geehrt, die 60 Jahre und länger Mitglieder sind. Am längsten dabei ist Josef Lukas, der 1939 eintrat.


Bei den Wahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung blieben die meisten Posten in den gleichen Händen. Neben den beiden Vorsitzenden wurden auch die Kassiere Thomas Winkler und Matthias Huber in den Ämtern bestätigt. Neuer Schriftführer ist Thomas Huber, sein Stellvertreter Sebastian Brüderl. Fähnriche sind Franz Scherbauer und Josef Zacherl. Wieder gewählt wurden die beiden Beisitzer Korbinian Thaler und Sebastian Beslmüller, neu kamen hinzu Martin Lukas und Georg Siglreithmayer junior.

Anzeige

Der Hörpoldinger Verein, der seit mehr als 110 Jahren besteht, hat zahlreiche treue Mitglieder. Seit 40 Jahren beim Burschenverein sind Fritz Bantscheff, Alois Dandl und Franz Wolferstetter, seit 45 Jahren Franz Huber, Helmut Ketzko, Johann Schuhbeck und Walter Schuhbeck. Für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Karl Freutsmiedl, Peter Huber, Franz Kollmann, Isidor Leitner und Josef Plößl, für 55 Jahre Johann Rosenegger und für 60 Jahre Matthäus Weiß. Für 65 Jahre erhielten Sebastian Egginger senior und Alfons Maier Urkunden, für 75 Jahre Josef Lukas.

Übers Jahr sorgt der Burschenverein Hörpolding mit zahlreichen Veranstaltungen dafür, dass für Jung und Alt etwas geboten ist. Beim Rückblick auf das Jahr 2013 erinnerte Max Daxenberger an eine ganze Reihe an Terminen. Als »Faschingszug der ganz besonderen Art« erwähnte er den originellen historischen Zug der Schwarzfischer zum 40-jährigen Bestehen ihres Vereins.

»Es ist inzwischen schon Tradition, dass wir in Stein einen Maibaum aufstellen«, führte der Vorsitzende weiter aus. Das Fest sei sehr gelungen gewesen, schade sei nur, dass der Baum aufgrund einer Verordnung nicht wie früher mit dem Pferdegespann nach Stein transportiert werden durfte.

Bei all diesen Festen und vielen anderen Terminen setzt der Verein eine große Menge Geld um. Laut Kassenbericht von Thomas Winkler waren 2013 44 940 Euro Einnahmen und 45 793 Euro Ausgaben zu verbuchen. Auch seine soziale Verpflichtung erfüllte der ursprüngliche »Kranken-Unterstützungs-Verein«, indem das Lebenshilfe-Wohnheim in St. Georgen eine Spende von 500 Euro erhielt. Erfreulich sei zudem der Mitgliederzuwachs. 20 junge Männer traten im letzten Jahr ein, der Mitgliederstand beträgt aktuell 439.

Im neuen Jahr haben die Burschen eine Menge vor. Bei vier Faschingszügen in der Region treten sie als »Römer« auf. Den Patenverein aus Unterneukirchen erwarten die Hörpoldinger am 22. März zum Patenbitten. Das Ostertheater veranstaltet die Theatergruppe des Vereins unter der Regie von Markus Gruber wieder am 29. und 30. März sowie am 4., 5., 11. und 12. April. Die »kleine Festwoche« findet von 9. bis 11. Oktober statt, das Weihnachtstheater mit Christbaumversteigerung ist wie üblich am dritten Adventswochenende 13./14. Dezember. mix