weather-image
27°

Johannes Wiedecke ist neuer Gemeindereferent

1.7
1.7
Bildtext einblenden
Johannes Wiedecke und Kerstin Englmeier sind die beiden neuen pastoralen Mitarbeiter im Pfarrverband. (Foto: Mix)

Traunreut – Im Pfarrverband Traunreut, Traunwalchen und St. Georgen gibt es zwei neue Mitarbeiter. Johannes Wiedecke ist Gemeindereferent und Nachfolger von Martin Benker. Kerstin Englmeier ist die nächsten beiden Jahre Pastoralassistentin im Vorbereitungsdienst.


Johannes Wiedecke stammt aus Hamburg, lebt aber schon seit 15 Jahren zunächst in Österreich und nun in Freilassing. »Ich hatte schon immer eine starke Bindung an die Kirche«, erinnert sich der 38-Jährige an seine Jugend. Auch sei ihm das Spirituelle immer wichtig gewesen. Er studierte in Hamburg Musik und Philosophie und war rund zehn Jahre als Profimusiker und Opernsänger in ganz Europa unterwegs. Doch mit der Zeit überlegte er, was er im sozialen Bereich machen könnte, und wollte auch wegen der Familie eine Arbeit, wo er nicht mehr so viel unterwegs ist.

Anzeige

2013 schloss Wiedecke sein Studium zum Gemeindereferenten in Österreich ab und arbeitete danach in der Erzdiözese Salzburg, zunächst in einer Gemeinde, dann im Ordinariat als Projektleiter für Musikprojekte in der Kirche. Um wieder mehr mit den Menschen zu tun zu haben und weniger mit Management, beschloss er, sich erneut zu verändern. »Der direkte Umgang mit den Menschen ist für mich ein wichtiger Aspekt«, stellt er fest. Sein Büro hat der Nachfolger von Martin Benker in St. Georgen im Pfarrhof. Er sieht sich als Ansprechpartner für die Gläubigen in St. Georgen, wird die Firmvorbereitung übernehmen und unterrichtet an der Grundschule Nord. Außerdem möchte er gern eine musikalische Note mit einbringen, und wenn es erwünscht ist, Gottesdienste mit gestalten.

Die 25-jährige Kerstin Englmeier stammt aus Unterneukirchen. Neben dem Theologie-Studium in München nahm sie die studienbegleitende Ausbildung zur Pastoralreferentin auf. Nach den zwei Jahren Vorbereitungsdienst in Traunreut folgen noch weitere drei Jahre als Pastoralassistentin, ehe sie dann Pastoralreferentin ist. Im Pfarrverband übernimmt sie die Kommunionvorbereitung, unterrichtet an der Grundschule Traunwalchen, wird die eine oder andere Beerdigung übernehmen und interessiert sich besonders für Kinder- und Jugendarbeit. mix