weather-image

Johanna Purzeller ist neue Vorsitzende

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die neu gewählte Vorstandschaft der Dirndlschaft Erlstätt strahlte um die Wette: Vorne links die neue Vorsitzende Johanna Purzeller, rechts Zweite Vorsitzende Verena Geisberger (bisher Schriftführerin). Dahinter die neuen Beisitzerinnen Julia Mayer (links) und Katrin Muggenhamer. Ganz hinten von links die neue Zweite Kassierin Christina Haberlander, Schriftführerin Sophia Englmeier (bisher Vorsitzende) und Kassierin Stefanie Dufter. (Foto: M. Müller)

Grabenstätt. Die Jahreshauptversammlung der Dirndlschaft Erlstätt im Gasthof Fliegl stand ganz im Zeichen der Neuwahlen. Dabei gab es in der Vorstandschaft weitreichende Veränderungen. So wählten die Mitglieder Johanna Purzeller einstimmig zur neuen Vorsitzenden. Sie tritt die Nachfolge von Sophia Englmeier an, die aus privaten Gründen nicht mehr kandidierte. Englmeier bleibt der Vorstandschaft aber in den kommenden drei Jahren als Schriftführerin erhalten. Die bisherige Schriftführerin Verena Geisberger übernimmt als Nachfolgerin von Christine Oberhuber das Amt der Zweiten Vorsitzenden. Einstimmig im Amt bestätigt wurde Kassierin Stefanie Dufter. Deren neue Stellvertreterin ist Christina Haberlander, die bisher nicht in der Vorstandschaft vertreten war. Als Beisitzerinnen fungieren ab sofort Katrin Muggenhamer und Julia Mayer.


Die bisherige Vorsitzende Englmeier ließ kurz das vergangene Jahr Revue passieren. Sie erwähnte unter anderem fünf »Stammtische« der Dirndlschaft, den Erlstätter Weiberfasching, den Lumpenball und das Dorfschießen sowie die Teilnahme am Burschengaufest in Seeon. Ein besonderes Erlebnis war die Turnhalleneinweihung des SV Erlstätt am 29. April, bei der die Dirndlschaft Kuchen verkaufte und bediente. Auch bei der Maiandacht in Brodeich habe man die »Verköstigung« der Gäste übernommen, so Englmeier. Unter der Anleitung von Amalie Daxenberger sei zudem erstmals ein Adventskranzbinden im Pfarrsaal veranstaltet worden. Bereits zum zweiten Mal übernahmen die »Mädls« beim kleinen Adventsmarkt in Erlstätt den Bosnastand. Dass dies, neben dem Kuchenverkauf, bisher die Haupteinnahmequelle war, soll sich mit der eigenen Kirtahutschn-Premiere am 20. Oktober ändern. Damit möchte die Dirndlschaft eine eigene Veranstaltung etablieren und einen weiteren Beitrag für die Dorfgemeinschaft leisten. »Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 46 Personen, darunter 31 aktive und 15 passive Mitglieder«, berichtete Englmeier. Es habe drei Austritte, aber auch vier Neueintritte gegeben.

Anzeige

Aufgrund des Engagements der Dirndlschaft und der Angebote anderer Dorfvereine, beispielsweise den Kuchenverkauf zu übernehmen, habe man den Kassenstand erneut um über 900 Euro steigern können, freute sich Kassierin Stefanie Dufter. Der Vorschlag von Verena Geisberger, im nächsten Faschingszug als Fußgruppe teilzunehmen, stieß auf breite Zustimmung. Die bisherige Zweite Vorsitzende Christine Oberhuber bedankte sich bei Sophia Englmeier für die geleistete Arbeit und für die gute Zusammenarbeit in der Vorstandschaft. Zweiter Bürgermeister Muggenhamer lobte, dass sich »unser jüngster Verein« gut in die Dorfgemeinschaft und ins Gemeindeleben integriert habe. »Macht's weiter so.«

Englmeier erinnerte auch noch an die wichtigen Termine des Jahres, darunter die geplante Teilnahme am Seilziehwettbewerb in Lauter am 9. Mai, Fronleichnam am 30. Mai, das Gartenfest des Burschenvereins Erlstätt am 16. Juni, 110 Jahre Burschenverein Pittenhart am 23. Juni, fünf Jahre Dirndlschaft Pierling-Weißenkirchen am 14. Juli, 90 Jahre Burschenverein Hart (Gaufest) am 4. August, den Jahrtag der Vereine am 3. November und das eigene Adventskranzbinden am 24. November. Ganz besonders freue man sich aufs Trachtenfest in Grabenstätt anlässlich des 100-jährigen Bestehens des GTEV »D' Chiemgauer« vom 7. bis 11. August. mmü