weather-image
34°

Joggerin im Wald in Übersee überfallen

2.8
2.8
Bildtext einblenden
(Symbolbild: dpa)

Übersee – Ein maskierter Mann hat einer 23-jährigen Joggerin am Freitagabend in Übersee die Kleider vom Leib gerissen. Bei der Kriminalpolizei laufen die Ermittlungen seither auf Hochtouren. Dringend sucht die Polizei nach mehreren Zeugen, denen das Opfer vor der Tat noch begegnet ist.


Um kurz vor 21 Uhr rief die junge Frau völlig aufgelöst bei der Polizei an und berichtete, dass sie beim Joggen auf einem im Wald liegenden Radweg beim Gut Wessen am Westerbuchberg von einem maskierten Mann überfallen und mit einem Messer bedroht worden war. Der Unbekannte habe ihr die Kleidung vom Körper gerissen, sie sei dabei ohnmächtig geworden. Als sie wieder zu Bewusstsein kam, habe sie flüchten können und sich in dem Gebiet verirrt. Sofort wurde eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet und etwa eine Stunde später wurde die verletzte Frau gefunden.

Anzeige

Noch am Abend übernahm die Traunsteiner Kriminalpolizei den Fall. Bis in den Samstagnachmittag hinein wurden in dem Waldstück Spuren gesichert. Dem Opfer, das bei dem Überfall auch verletzt und traumatisiert wurde, konnte von dem Täter folgende Beschreibung abgeben:

Der mit einem Messer bewaffnete Mann war sehr groß (mindestens 1,86 Meter) und mit einer Sturmhaube maskiert. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, einer dunklen Hose und dunklen Schuhen. Er sprach mit seinem Opfer nur wenige Worte auf Hochdeutsch.

Hinweise erhoffen sich die Ermittler vor allem von den Personen, die der 23-Jährigen auf ihrer Laufstrecke begegnet sind. Die Joggerin trug eine auffallend hellgrüne Laufhose und war zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr am Westerbuchberg unterwegs. Zeugen sollen sich bei der Kriminalpolizei, Telefon 0861/98730, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden. fb