weather-image
21°

Jochen Langers Geburtstag nachgefeiert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Nichts bringt Jung und Alt so leicht zueinander, wie gemeinsames Musizieren. Diesem Thema hat sich der jetzt 75-jährige Jochen Langer zeitlebens verschrieben. Sichtlich freute sich Langer über den Neuzugang junger Musikanten bei den Wössner Bläsern. (Foto: Flug)

Unterwössen. Den 75. Geburtstag hatte Jochen Langer bereits am 19. Mai. Doch da war der Gründer und ehemalige Leiter der Musikschule Wössen mit seiner Lebensgefährtin Hannerl Guglweid in Südtirol. Aber wie sein Nachfolger als Leiter des Kirchenchores St. Martin, Wolfgang Kurfer, meinte: »Über deinen Geburtstag können wir nicht so klanglos hinweggehen.«


Nach der Chorprobe in der Pfarrkirche St. Martin wartete eine rund 30 Köpfe starke Abordnung der Musikkapelle Wössen mit Vorstand Edi Ager    und Dirigent Martin Nieß auf Langer und unter ihrem klingenden Spiel ging es von der Kirche zum Pfarrheim. Langers Familienangehörige, Freunde, Bürgermeister Ludwig Entfellner, Langers Nachfolger als Musikschulleiter, Otto Dufter, der Kirchenchor mit Wolfgang Kurfer und eine Vorstandsabordnung des Trachtenvereins mit Reinhard Kurz-Hörterer schlossen sich an.

Anzeige

Stellvertretend für alle blickte Chorsprecher Bernhard Greimel im Pfarrsaal auf viele gemeinsame Jahre zurück. Für den Chor erinnerte er an »50 Jahre unter deiner Fuchtel«. Wie liebevoll das gemeint war, bewies die Herzlichkeit, die alle »ihrem Jochen« entgegen brachten. Natürlich sang der Chor, musizierte die Musikkapelle, spielten die Wössner Bläser zur Feier. Jochen Langer sieht sich selbst ganz gut beieinander. »Altersgemäß eben«, meinte er gegenüber unserer Zeitung. lukk