weather-image
14°

"Jemand konnte den Plastik-Pinguin wohl nicht leiden"

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Rene Ruprecht

Traunstein – Ein entführter Plastikpinguin, dem von Unbekannten der Schnabel abgebrochen worden war, beschäftigt derzeit die Polizei Traunstein.


Die Beamten waren wegen eines beschädigten Aschenbechers in der Nacht auf Sonntag in der Wasserburger Straße 2 in Traunstein gerufen worden.

Anzeige

Hinter dem Gebäude fanden sie in der Wasserburger Straße noch einen etwa 1,30 Meter großen Plastikpinguin, der dort auf dem Parkplatz stand. Wie die Polizei mutmaßt, »konnte jemand den Pinguin wohl nicht leiden und brach diesem den Schnabel ab«. Dabei entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Der Schaden am Aschenbecher wird mit rund 50 Euro beziffert.

Ermittlungen ergaben, dass der Pinguin zunächst bei einem Lokal in der Ludwigstraße stand. Unbekannte hatten den Pinguin auf dem Parkplatz in der Wasserburger Straße abgestellt.

Hinweise zum entführten Pinguin oder dem beschädigten Aschenbecher nimmt die Polizei Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 entgegen.