weather-image
25°

Inzeller »Himmelfahrtskommando«

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Sie sind das »Himmelfahrtskommando« der Pfarrei Inzell und laufen bei der Chiemgau-Team-Trophy mit (von links): Christoph Thanner, Wolfgang Brand, Maximilian Spann und Josua Hütter.

Inzell – Sie gehen bei der Chiemgau-Team-Trophy am 29. Januar gemeinsam in die Loipe: das vierköpfige »Himmelfahrtskommando« der Pfarrei Inzell. Josua Hütter, Maximilian Spann, Wolfgang Brand und Christoph Tanner haben die vier Startplätze für die Langlauf-Veranstaltung gewonnen, die wir zusammen mit der Molkerei Weihenstephan verlost haben.


Für ihre Bewerbung haben sich die Jugendlichen einen überzeugenden Text überlegt. So schreiben sie: »Wir sind das Himmelfahrtskommando der Pfarrgemeinde St. Michael Inzell.« Die vier Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren wollen bei der Team-Trophy mitlaufen, um den künftigen Ministranten zu zeigen, dass das Ministrieren mehr ist, als nur ein Dienst, »sondern wir eine richtige Gemeinschaft sind«. Außerdem wollen die Ministranten mitmachen, »um Spaß zu haben und ein paar schöne Stunden im Freien zu verbringen«, schreiben sie.

Anzeige

Eigentlich ist die Teilnahme an der Veranstaltung erst ab 16  Jahren möglich, doch mit einer Einverständniserklärung der Eltern dürfen auch die beiden jüngeren Ministranten mitlaufen. Zudem hat der Veranstalter – nicht zuletzt wegen dem überzeugenden Bewerbungstext inklusive einfallsreichem Foto – einer Teilnahme zugestimmt.

Die Molkerei Weihenstephan übernimmt für die vier Jugendlichen jetzt nicht nur die Startgebühr, sondern legt für jeden nach dem Zieleinlauf auch noch einen 250-Euro-Gutschein in einem Sportgeschäft in der Region oben drauf.

Bei der Chiemgau-Team-Trophy in rund eineinhalb Wochen können die Ministranten dann mit weiteren Teilnehmern ohne Zeitmessung und Druck auf die mehr als 40 Kilometer lange Strecke von Inzell über Ruhpolding bis nach Reit im Winkl gehen. Entlang der Strecke können sie sich an Verpflegungsstationen verwöhnen lassen oder an Aussichtspunkten die Landschaft genießen. jar