weather-image
14°

Interesse an Apfelprodukten war groß

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Zahlreiche Apfelsorten und viele Produkte, die man daraus machen kann, gab es beim 15. Traunsteiner Apfelmarkt auf dem Stadtplatz zu sehen, zu probieren und zu kaufen. (Foto: Buthke)

Traunstein – Überaus gut besucht war am gestrigen Sonntag der Traunsteiner Apfelmarkt auf dem Traunsteiner Stadtplatz. Veranstalter war die Stadt Traunstein zusammen mit dem Landschaftspflegeverband und dem Bund Naturschutz.


Angeboten wurden von den Direktvermarktern zahlreiche Apfelsorten von den Streuobstwiesen des Chiemgaus und Rupertiwinkels, obwohl es nach Aussage von Gisela Sengl von der Streuobstinitiative Chiemgau in diesem Jahr wegen der kalten Witterung im Frühjahr nicht so viele Äpfel gibt.

Anzeige

Dennoch war das Angebot an Äpfel sehr reichhaltig und die Kunden trugen die Äpfel kiloweise nach Hause. Landwirte und Gartler berieten der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Markus Breier, und seine Helfer, wie man Streuobst anbaut und pflegt.

Apfelsorte bestimmen lassen

Daneben konnten die Besucher ihre Apfelsorte bestimmen lassen, sofern sie ihre Sorte ohnehin nicht schon unter den zahlreichen beschrifteten Apfelsorten selbst gefunden hatten. Wer noch einen oder mehrere Apfelbäume pflanzen wollte, der fand ebenfalls den richtigen Baum.

Aber nicht nur Äpfel als solche, sondern auch die Produkte daraus, ob gepresst als Apfelsaft und gebrannt als Schnaps, wurden verkauft. Daneben standen Apfelessig und Dörrobst im Angebot. Außerdem gab es, wie zum Beispiel bei der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung der Staatlichen Berufsschule III, Apfelkücherl, Obstkuchen und sonstige Schmankerl aus Äpfeln und anderem Obst zum Probieren. Auch eine g'schmackige Kürbissuppe konnten die Besucher genießen.

Für die Kinder war wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Kinderprogramm geboten. Sie konnten beispielsweise Vogelhäuschen bauen und bemalen und ihren eigenen Saft pressen.

Imker informierten über Bienenzucht

Der Bund für Vogelschutz war mit einem Stand vertreten, ebenso Greenpeace. Die Imker des Landkreises informierten über Wissenswertes der Bienenzucht und Bienenhaltung. Selbstverständlich boten sie das gesunde Naturprodukt Honig auch zum Kauf an. Eine Volksmusikgruppe der Berufsschule und ein Geigenduo sorgten für die musikalische Unterhaltung der Apfelmarktbesucher, sodass der 15. Traunsteiner Apfelmarkt wieder eine rundherum erfolgreiche Veranstaltung war. Bjr