weather-image
18°

Integration in Bayern

2.0
2.0

Die CSU-Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber ist Mitglied der neuen Enquete-Kommission »Integration in Bayern aktiv gestalten und Richtung geben«, die der Bayerische Landtag eingesetzt hat.


»Mit der Einsetzung wollen wir die Integration weiterhin aktiv gestalten und ihr eine Richtung geben«, erklärte Kaniber die Ziele der Enquete- Kommission. Das Bayerische Integrationsgesetz habe mit dem Grundsatz »Fördern und Fordern« eine klare Botschaft, so Kaniber weiter. »Wir fördern die Integration der Menschen, die bei uns leben – wir fordern sie aber auch ein. Nur so kann ein friedliches Zusammenleben ohne Parallelgesellschaften gelingen.«

Anzeige

Die Enquete-Kommission solle diesen Grundsatz mit Leben füllen. Sie werde sich mit vielen Detailfragen beispielsweise zur Integrationsförderung, zur Erhöhung der Integrationsbereitschaft oder zur Verhinderung von Parallelgesellschaften beschäftigen. Dabei müsse aber auch klar sein, dass nicht alle, die zu uns kommen, auf Dauer bleiben können, so Kaniber. Bei Bürgerkriegsflüchtlingen müsse die Rückkehr nach Ende der Kampfhandlungen der Normalfall sein. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen