weather-image
17°

Institution nimmt Hände vom Steuer

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Freuen sich mit Ferdl und Maria Horn: Schulleiterin Dr. Lydia Großpietsch (links) und Bürgermeister Claus Pichler. (Foto: Schick)

Ruhpolding – Großer Bahnhof für Ferdinand Horn: eine riesige Menschentraube bereitete dem langjährigen Schulbusfahrer vor der Grund- und Mittelschule einen für ihn völlig unerwarteten Abschied. 36 Jahre lang kutschierte Ferdl Horn die Ruhpoldinger Kinder, nun geht er in den verdienten Ruhestand.


Begleitet von Richard Krekel am Akkordeon brachte der vielstimmige Chor das Abschiedslied »Für’n Hornei« zu Gehör mit dem bezeichnenden Schlussrefrain: »Da Hornei bremst zum letzten Moi, und alle schrein Pfüa God!«.

Anzeige

Jedes Kind hatte ein kleines Geschenk gebastelt oder gemalt und es gab mehrere Blumen für den sympathischen Buslenker. ls