weather-image
19°

Initiative gescheitert

0.0
0.0

Unterwössen. Bei der Kommunalwahl in Unterwössen wird es nächstes Jahr wohl keinen gemeinsamen Wahlvorschlag geben. Die Befürworter um Sprecherin Angelika Waack haben ihr Vorhaben aufgegeben. Zuletzt hatte die Gemeindeverwaltung den Antrag für unzulässig erklärt und die Einberufung einer weiteren Bürgerversammlung, um das Thema zu diskutieren, abgelehnt. Daraufhin bemühte sich die Gruppe eine eigene Versammlung einzuberufen, dies ist aber gescheitert. »Obwohl etwa 400 Mitbürger durch ihre Unterschrift unser Anliegen unterstützt haben, verweigerten sich vor allem die CSU und die Oberwössener Wählergruppe sowie die Freien Wähler diesem Gemeinschaftswerk, das unsere Gemeinde voranbringen könnte«, so Sprecherin Angelika Waack.


 
Anzeige