weather-image

Infos zur Elektromobilität

0.0
0.0

Traunstein – »Die Elektromobilität ist im Landkreis angekommen.« Diese Überzeugung vertrat Edmund Halletz, Bildungsmanager bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern im Rahmen bei einer Veranstaltung im Rahmen der Bayerischen Klimawoche im Bildungszentrum der Kammer in Traunstein.


Halletz, nach eigener Aussage selbst seit vielen Jahren ein begeisterter Fahrer von Elektrofahrzeugen, gab einen Rückblick über die Entwicklung der E-Mobile. Diese seien bereits im 19. Jahrhundert erfolgreich in der Praxis erprobt worden, gerieten aber später im Siegeszug der Benzin- und Dieselfahrzeuge mehr oder weniger in Vergessenheit und wurden erst ab den 1980er Jahren wieder »entdeckt« und stetig weiterentwickelt. Heute seien nahezu alle bedeutenden Automarken mit Elektrofahrzeugen am Markt vertreten und auch der Hybridantrieb finde mehr und mehr Freunde und Nutzer. Die Fahrzeuge hätten sich längst von »schmalbrüstigen« Ökomobilien hin zu »erwachsenen«, alltagstauglichen Autos entwickelt. Für die Durchsetzung ehrgeiziger Ziele halte er eine Kaufprämie für Elektrofahrzeuge erforderlich, betonte Halletz. Die gesamte Materie sei aber nach wie vor komplex und beinhalte viele Chancen, gerade wenn man an die Möglichkeiten denke, die die Fahrzeuge auch im eigenen Haus bieten. Könne man diese doch sowohl über den selbst produzierten Solarstrom aufladen, wie auch in einem Batteriepuffer speichern und den Strom beispielsweise bei schlechtem Wetter für andere Stromverbraucher im Haushalt nutzen.

Anzeige

Im Nachgang konnten sich die Besucher am Solarcarport am Bildungszentrum weiter informieren. awi