weather-image
32°

In Bäckerei nach Asylantrag erkundigt

5.0
5.0

Teisendorf – Eine Gruppe Syrer – Männer, Frauen und Kinder – hat sich in einer Bäckerei in Neukirchen erkundigt, wie sie in Deutschland einen Asylantrag stellen können. Die Kriegsflüchtlinge verständigten sich in gebrochenem Englisch mit der Verkäuferin. Die Frau informierte die Polizei. Die Pidinger Schleierfahnder holten die 14 Syrer ab und brachten sie auf ihre Dienststelle.


Dort gaben die Flüchtlinge an, dass sie seit einigen Monaten auf dem Landweg unterwegs sind. Für den Transport mit Lastern, Autos und Kleinbussen hätten Schleuser gesorgt. Jeder Flüchtling musste eine vierstellige Euro-Summe an sie bezahlen. In der Nähe von Neukirchen setzten die Schleuser die Syrer am Dienstag einfach aus. Die Gruppe kam schließlich in ein Erstaufnahmelager nach München. fb

Anzeige