weather-image

Immer da und stets verlässlich

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Blumen für die Jubilarin: Ingrid Rieperdinger ist seit 40 Jahren im evangelischen Kindergarten Traunreut beschäftigt. Aus diesem Grund gab es eine kleine Feier im Kindergarten. (Foto: Mix)

Traunreut – Ingrid Rieperdinger ist seit 40 Jahren als Kinderpflegerin im evangelischen Kindergarten Traunreut beschäftigt. Sie hat in all diesen Jahren rund 800 Kinder und 1500 Eltern betreut, fünf Pfarrer erlebt und zahlreiche Praktikantinnen begleitet. Zu ihrem Jubiläum gab es eine kleine Feier im Kindergarten.


Kindergartenleiterin Manuela Ahne nannte die Kollegin »unseren Anwalt der Kinder«, denn diese stünden bei Ingrid Rieperdinger immer im Mittelpunkt. In den letzten 40 Jahren erlebte Rieperdinger viele Veränderungen pädagogischer und politischer Natur, die immer wieder ein Umdenken erforderten.

Anzeige

Nach kurzer Zeit als Vertretung einer erkrankten Erzieherin im Vereinskindergarten war Ingrid Rieperdinger am 1. Februar 1978 in den evangelischen Kindergarten gekommen. Ihre beiden eigenen Töchter, ihre Neffen und auch der Enkel besuchten den Kindergarten. »Dein Enkel war damals das erste U3-Kind in unserer Einrichtung«, erinnerte Manuela Ahne. Überhaupt sei der evangelische Kindergarten der erste im Stadtgebiet gewesen, der Kinder unter drei Jahren aufnahm, als es noch keine Krippen gab, und der erste, der sich eine Konzeption gab, an der Ingrid Rieperdinger mitschrieb.

An 23 gemeinsame Jahre erinnerte Doris Böhl, die ehemalige Leiterin der Einrichtung. »Du warst für mich der Fels in der Brandung«, sagte sie zur Jubilarin, »du warst immer da und stets verlässlich.« Gemeinsam habe man die Erweiterung vom anfangs zweigruppigen auf einen dreigruppigen Kindergarten gemeistert, habe beim Umzug in den Neubau damals und der Gestaltung des Gartens fleißig mit angepackt. Jetzt hat Ingrid Rieperdinger noch rund vier Jahre bis zu ihrem wohlverdienten Ruhestand. Und auch diese restliche Zeit werde sie nach der Devise angehen: »Jeder Tag im Kindergarten ist ein Abenteuer, man weiß nie, was kommt.«

Im Namen des Elternbeirates gratulierte Judith Zahn und dankte der Jubilarin für ihre Herzlichkeit, Freundlichkeit und klare Linie gegenüber den Kleinen, denen sie stets die Möglichkeit gebe, sich zu entwickeln, ihnen aber gleichzeitig auch klare Linien vorgebe. Gemeinsam mit dem ganzen Team sangen die 60 Buben und Mädchen »ihrer Ingrid« das Lied »Ein Hoch auf dich«. Diese erzählte, dass sie mehr oder weniger zufällig zu ihrem Beruf kam, da sie als junges Mädchen nicht recht wusste, was sie werden soll. Sie habe die Entscheidung jedoch nie bereut. mix

Italian Trulli