weather-image
14°

»Ideale Besetzung für den Posten«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Verabschiedung und offizielle Amtseinführung in Reit im Winkl (von links): Polizeihauptkommissar a. D. Karl-Heinz Vogel mit seiner Frau Maximiliane, der Leitende Kriminaldirektor Harald Pickert sowie Renate Brachtl und der neue Chef der Polizeistation in Reit im Winkl, Polizeihauptkommissar Hubert Brachtl. (Foto: Polizei)

Reit im Winkl – Polizeihauptkommissar Hubert Brachtl leitet seit Mitte Januar die Polizeistation in Reit im Winkl, gestern folgte nun seine offizielle Amtseinführung. In den Ruhestand verabschiedet wurde sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Vogel.


Der neue Leiter der Abteilung Einsatz und künftige Polizeivizepräsident Harald Pickert dankte Polizeihauptkommissar a. D. Karl-Heinz Vogel im Namen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd für seine langjährige Tätigkeit als Leiter der Reit im Winkler Dienststelle und wünschte ihm »Glück und Gesundheit für den Ruhestand«.

Anzeige

Der 60-Jährige kann auf mehr als 40 Dienstjahre – und davon 13 Jahre als Leiter in Reit im Winkl – zurückblicken. Der Chefposten in seinem Heimatort war für ihn die Krönung seines dienstlichen Werdegangs. Der tief im öffentlichen Leben der Gemeinde verwurzelte Neupensionist wird sich auch künftig für die Belange von Reit im Winkl einsetzen.

Der neue Leiter Hubert Brachtl ist 51 Jahre alt und Vater dreier Töchter. Der ehemalige Grenzpolizist und passionierte Bergsportler sei »die ideale Besetzung für diesen Posten«, so Leitender Kriminaldirektor Harald Pickert. Er wünschte ihm, auch im Namen von Polizeipräsident Robert Kopp, »alles Gute und viel Erfolg in seiner neuen Funktion«. fb