weather-image
17°

»Ideale Bedingungen«

5.0
5.0

Marquartstein – Gleich zu Beginn der jüngsten Sitzung des Gemeinderats stellte sich der vom Schulamt für ein Jahr beauftragte kommissarische Schulleiter der Volksschule an der Burgstraße dem Gemeinderat vor. Es ist Johannes Zeitel, der Rektor der Mittelschule in Grassau. Er wird nun zusätzlich für ein Jahr die Schule in Marquartstein leiten.


Johannes Zeitel sagte, er habe »ideale Bedingungen« an der Schule vorgefunden mit einem gut eingespielten Kollegium und einem engagierten Elternbeirat. Den Schülern sei es natürlich mehr oder weniger egal, wer Rektor sei. Er sei zuversichtlich, dass bis zum Beginn des neuen Schuljahrs ein neuer geeigneter Schulleiter gefunden werden könne, so Zeitel.

Anzeige

Zu seinem Werdegang berichtete Zeitel, dass er in Hufschlag bei Traunstein wohnt, verheiratet ist und drei Töchter im Alter von Teenagern hat. Vor seiner Tätigkeit als Schulleiter in Grassau war er drei Jahre Schulleiter in Vachendorf und davor sieben Jahre zweiter Konrektor in Siegsdorf. Dreierlei Ziele verfolge er als Schulleiter: Einmal sollten die Kinder gerne zur Schule gehen, dabei aber auch wirklich etwas lernen. Außerdem sollten sie in der Schule »ein Stück Heimat erleben und Wurzeln schlagen« können. Er wolle die Schule unaufgeregt führen und die »Stärken der Schule« betonen. Vonseiten der Gemeinderäte gab es keine offenen Fragen, sodass Bürgermeister Andreas Scheck dem Rektor herzlich dankte und die Unterstützung seitens der Gemeinde zusagte. gi