weather-image
12°

Horst Kreß feiert 50. Priesterjubiläum

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Geistlicher Rat Pfarrer Horst Kreß feiert sein 50. Priesterjubiläum. Seit 35 Jahren ist er schon als Seelsorger in Weildorf tätig.

Teisendorf – Ein ganz besonderes Jubiläum dürfen die Weildorfer mit ihrem Pfarrer feiern. Geistlicher Rat Pfarrer Horst Kreß blickt dankbar zurück auf 50 Priesterjahre. Bereits seit 35 Jahren ist er in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Weildorf als Seelsorger tätig. Das ist Anlass für ein großes Fest.


Auftakt zu den Feierlichkeiten des Priesterjubiläums ist ein Festgottesdienst zum Fest des Peter und Paul am kommenden Dienstag um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Weildorf. Der Gottesdienst wird vom A-Cappella-Chor Weildorf musikalisch gestaltet. Am Mittwoch, dem eigentlichen Weihetag, ist der Jubilar mit den anderen Priesterjubilaren Gast von Kardinal Reinhard Marx auf dem Freisinger Domberg. Das Jubiläumsfest am Sonntag, 3. Juli, beginnt um 9.30 Uhr mit einem feierlichen Kirchenzug vom Haus der Vereine in Weildorf zur Hamerlwiese. Dort wird um 10 Uhr ein Festgottesdienst gefeiert, bei dem Erzabt Dr. Korbinian Birnbacher aus Salzburg die Festpredigt halten wird. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Festzelt findet am Nachmittag ein Pfarrfest statt.

Anzeige

Pfarrer Horst Kreß wurde am 29. Juni 1966 im Dom zu Freising von Julius Kardinal Döpfner zum Priester geweiht. Seine Primiz feierte er am 3. Juli 1966 in Kirchanschöring. Ein Jahr war er in St. Jakob in Dachau als Kaplan eingesetzt. Ab 1967 war er als Präfekt im Erzbischöflichen Studienseminar in Traunstein tätig.

Von 1970 bis 2005 arbeitete Horst Kreß hauptamtlich als Religionslehrer am Chiemgau-Gymnasium in Traunstein. Seit 1970 ist er auch Bezirkspräses der Kolpingfamilien im Landkreis Berchtesgadener Land. Seit 1981 kümmert er sich als geistliches Oberhaupt um die Weildorfer Pfarrgemeinde. Dabei liegt ihm auch die gute Zusammenarbeit der Ortsvereine untereinander und mit der Pfarrei sehr am Herzen. sd