weather-image

Holzhausener Feuerwehrauto kommt nach Serbien

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Dieses ausgemusterte Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen erhält als Spende die Dr.-Zollitsch-Akademie für den Ort Odzaci in Serbien. (Foto: Humm)

Bergen. Der ehrenamtliche Einsatz von Hans Lauber aus Pertenstein hat sich mal wieder gelohnt. Er erhält das ausgemusterte Fahrzeug vom Typ LF 8/Mittel der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen, das 1979 in Betrieb genommen wurde, nun 35 Jahre alt ist und durch ein neues ersetzt wurde. Nutznießer dieses ausgemusterten Fahrzeuges wird die Dr.-Zollitsch-Akademie in Odzaci/Serbien sein. Dieser Ort ist die Heimatgemeinde von Lauber.


Die Übergabe dieses Autos in Odzaci, das Lauber selbst dorthin fährt, ist am kommenden Mittwoch in Anwesenheit von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch vorgesehen. Lauber freut sich, dass auch Bergens ehemaliger Erster Bürgermeister Bernd Gietl in Odzaci mit dabei sein wird. Die Region Batschka in Serbien, zu der das Dorf Odzaci gehört, ist die Herkunftsregion von Erzbischof Zollitsch.

Anzeige

»Das wird ein großer Festtag für die dortigen Bewohner sein«, sagte Lauber bei der Abholung des Fahrzeuges in Holzhausen. Er erinnerte daran, vor drei Jahren hatte er bereits ein ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug von der Feuerwehr Bergen erhalten, das heute noch in Odzaci im Einsatz ist. Er bedankte sich bei Kreisbrandrat Hans Gnadl, bei Bergens Bürgermeister Josef Schweiger, bei Bernd Gietl und beim 2. Kommandanten der Feuerwehr Holzhausen, Peter Krendlinger, die dafür gesorgt haben, dass Lauber dieses Fahrzeug erhalten hat. OH