Holzfällarbeiten für die Anlage einer Einfädelspur haben begonnen

Bildtext einblenden
Foto: Bauamt Traunstein

Traunstein – Die Holzfäll- und Rodungsarbeiten an der Einmündung der Salinenstraße in die B 306 bei Traunstein haben am gestrigen Mittwoch begonnen. Eine Halbseitige Sperrungen mit Ampelregelung ist notwendig. An der Einmündung soll in Fahrtrichtung Siegsdorf eine Einfädelspur angebaut werden.


Die St 2105 mündet an dieser Stelle recht spitzwinklig in die B 306 ein. Dadurch sind die Sichtbeziehungen von den wartepflichtigen Verkehrsteilnehmern in der Salinenstraße auf die bevorrechtigten Verkehrsteilnehmer im Zuge der B 306 eingeschränkt. Durch diese Situation kommt es an dieser Stelle vermehrt zu Unfällen.

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beabsichtigt das Staatliche Bauamt Traunstein an dem Knotenpunkt eine Einfädelspur auf der B 306 nachzurüsten. Durch die Einfädelspur kann der Verkehr von Traunstein in Richtung Siegsdorf wesentlich sicherer und leichter in die Bundesstraße 306 einfahren.

Damit zu den Holzfällarbeiten ausreichende Sicherheitsräume eingehalten werden können, wird die Fahrspur auf der St 2105 bzw. B 306 in Richtung Siegsdorf / A 8 für den Verkehr gesperrt. Unmittelbar während der Holzfällung wird der Verkehr phasenweise mittels einer Ampelregelung kurzzeitig angehalten und an der Baustelle vorbeigeführt.

Verkehrsteilnehmer, die von Traunstein kommen und mit Zielrichtung Siegsdorf / A8 unterwegs sind, werden über den Kreisverkehr Heilig Geist umgeleitet. Ebenso wird der Verkehr auf der B 306 von Siegsdorf kommend mit Zielrichtung Traunstein über den Kreisverkehr Heilig Geist geführt.

Um die Beeinträchtigungen durch die Verkehrsführungen und teilweisen Sperrungen zu minimieren, finden die Holzfällarbeiten außerhalb der morgendlichen und abendlichen Berufsverkehrszeiten statt.

Durch die Holzfällarbeiten, dass kurzzeitige Anhalten des Verkehrs und durch die notwendigen Umleitungen, kann es an dem Knotenpunkt zu Verkehrsbehinderungen kommen. Ortskundigen Verkehrsteilnehmer empfehlen wir, die Baustelle großräumig zu umfahren.

Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Die Holzfällarbeiten erfolgen in Vorbereitung auf die Baumaßnahme, die im Juni durchgeführt werden soll. Rodungsarbeiten dürfen aufgrund der Vogelbrutzeiten nur in dem Zeitraum vom 01. Oktober bis 01. März eines Jahres durchgeführt werden.

Die Bauarbeiten für die Anlage der Einfädelspur an der Einmündung der Salinenstraße und umfangreiche Sanierungsarbeiten im Zuge der B 306 sollen dann heuer im Juni dieses Jahres erfolgen. Aufgrund von Straßenschäden auf der B 306 sind von der Einmündung der Südspange bis zur Einmündung der Scheibenstraße (Kreisstraße TS 1) in Heilig Geist Deckenbauarbeiten geplant.

Bereits im letzten Jahr wurde der Abschnitt der B 306 von der Anschlussstelle Siegsdorf bis zur Einmündung der Franz-Xaver-Steber-Straße (Südspange) umfangreich instandgesetzt.

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein