weather-image
22°

Hoher Sachschaden bei Küchenbrand

5.0
5.0

Bergen – Bei einem Küchenbrand in einem Wohnhaus in Bernhaupten am frühen Montagnachmittag entstand Sachschaden in Höhe von mehreren 10 000 Euro. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Herd eingeschaltet und steckte die Küche in Brand. Der Brandrauch zog sich durch das gesamte Gebäude und richtete hohen Rußschaden an. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Die Hauseigentümerin kam mit ihren Kindern gegen 13.20 Uhr nach Hause und hörte von außen die Rauchmelder im Gebäude heulen. Nach Öffnen der Haustüre quoll der Rauch aus dem Gebäude. Sofort alarmierte die Frau die Feuerwehr. Daraufhin verständigte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Wehren aus Bergen, Holzhausen, Siegsdorf und Traunstein.

Anzeige

Atemschutztrupps rückten in das verrauchte Erdgeschoß vor und hatten das Feuer in der Küche nach kurzer Zeit gelöscht. Schon um 13.40 Uhr meldete die Einsatzleitung »Feuer aus«. Die Küche im Erdgeschoß, die kaum benutzt wird, weil die Familie im Obergeschoß wohnt, wurde weitgehend zerstört. Hoher Sachschaden entstand jedoch vor allem durch den Brandrauch, der sich wegen offener Türen im gesamten Gebäude ausbreitete.

Die Feuerwehren waren mit rund 40 Mann im Einsatz. Sie setzten Belüftungsgeräte ein, um den Brandrauch aus dem Gebäude zu blasen. Die Floriansjünger kontrollierten das Gebäude außerdem intensiv nach Brandresten und halfen bei den Aufräumarbeiten. Am Brandort waren auch ein BRK-Rettungswagen und der Einsatzleiter Rettungsdienst am Brandort. Die Hauseigentümerin und ihre Kinder blieben unverletzt.

Wie es zu dem eingeschalteten Herd und dem Küchenbrand kommen konnte, steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. pv