Hitze macht Autofahrern zu schaffen: Scheibe ging zu Bruch – ausgebremst und angebrüllt

Aggression im Straßenverkehr
Bildtext einblenden
Foto: Symbol, Jens Büttner (dpa-Archiv)

Traunstein – Hitzige Konfrontationen bei heißen Temperaturen: Am Donnerstag sind sich mehrere Verkehrsteilnehmer in die Haare gekommen, dabei ging auch eine Autobscheibe zu Bruch.


Ein 47-Jähriger Traunsteiner war am Donnerstag gegen 19.25 Uhr mit seinem Rennrad auf der Herzog-Friedrich-Straße in Richtung der Abzweigung zum Bahnhof unterwegs. Auf Höhe der Verkehrsinsel überholte ihn ein 47-jähriger Siegsdorfer, der mit seinem Chrysler sehr nahe an ihm vorbeigefahren war. Der Radfahrer bekam es mit der Angst zu tun und schlug an die Seitenscheibe des Pkw, die dabei zu Bruch ging.

Anzeige

Daraufhin schnitt der Autofahrer den Radfahrer, um diesen zum Anhalten zu zwingen. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife fielen wohl auch noch diverse Beleidigungen. Die beiden Verkehrsteilnehmer waren laut Polizei sehr aufgebracht und bestanden auf Anzeigen wegen diverser Delikte. Angezeigt werden sie unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Ausgebremst und angebrüllt

Etwa eine Stunde später, gegen 20.30 Uhr, wurde der Polizei ein weiteres Aggressionsdelikt im Straßenverkehr gemeldet. Zu dieser Zeit war ein 19-Jähriger aus Bergen mit seinem silbernen Audi auf der Rupertistraße in Traunstein unterwegs und wurde von einem Fahrer mit einem blauen Audi rechts überholt. Als der Bergener dann abbiegen wollte, wurde er von dem anderen Fahrer ausgebremst und angebrüllt.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Traunstein, unter Telefon 0861/9873-0, entgegen.

... und bitte einen kühlen Kopf bewahren

Die Polizei bittet abschließend auch darum, trotz der hohen Temperaturen im Straßenverkehr einen kühlen Kopf zu bewahren.

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen