weather-image
16°

»Himmlische Aufgabe« zu vergeben

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Ins weiß-goldene Kostüm schlüpfte im vergangenen Jahr Claudia Enzinger. Jetzt ist ihre Nachfolgerin gesucht.

Traunstein. In 100 Tagen ist Weihnachten. Zeit für die Stadt Traunstein und das Traunsteiner Tagblatt, die Suche nach dem Traunsteiner Christkind 2013 einzuläuten. Wer in das weiß-goldene Kostüm schlüpfen will und mindestens zwölf Jahre alt ist, der sollte sich sputen und sich bis spätestens Dienstag, 1. Oktober, bewerben!


Es ist ein großer Kleinmädchentraum: einmal das glitzernde Christkind-Gewand zu tragen, mit goldener Krone im Haar und goldenem Sternen-Stab in der Hand. Für Claudia Enzinger hat sich der Wunsch im vergangenen Jahr erfüllt. »Das Schönste war der Moment, als ich das erste Mal als Christkind erschienen bin«, denkt die 26-jährige Traunsteinerin zurück. Dabei die Freude der Kinder zu spüren, das sei das Größte gewesen.

Anzeige

Die Eröffnung des Christkindlmarktes auf dem Traunsteiner Stadtplatz ist nicht nur der erste, sondern in der Tat auch der wichtigste Auftritt des Traunsteiner Christkinds. Den ganzen Advent hindurch folgen eine Reihe weiterer Termine – etwa bei Veranstaltungen auf dem Christkindlmarkt oder in Seniorenheimen.

Wie das Traunsteiner Christkind sein muss? Claudia Enzinger weiß das nach ihren Erlebnissen im vergangenen Jahr recht genau: »Sie sollte gerne anderen Menschen eine Freude machen und Zeit und Muße mitbringen.« In der Tat sollten Kandidatinnen nicht schon vor ihrem »himmlischen Einsatz« einen allzu vollen Terminkalender haben. Und natürlich dürfen sie den großen Auftritt nicht scheuen. Dafür müssen Mädchen oder junge Frauen, die sich bewerben wollen, nicht zwingend aus Traunstein sein – und sie brauchen auch nicht unbedingt blonde Haare haben: Eine Perücke gibt´s im Notfall zum maßgeschneiderten Kostüm dazu. Darüber hinaus darf die Gewinnerin zum professionellen Foto-Shooting – Styling inklusive. Und als kleines »Weihnachtsgeschenk« gibt es obendrauf von der Stadt und der Werbegemeinschaft Traunstein einen 100-Euro-Einkaufsgutschein.

Bewerbungen für das Traunsteiner Christkind 2013 nimmt unsere Zeitung bis Dienstag, 1. Oktober, an. Die Kandidatinnen sollen ein bisschen was über sich verraten (Name, Alter, Wohnort, Telefonnummer, aktuelles Foto) und natürlich eine Begründung liefern, warum sie die Richtige für die vorweihnachtliche Aufgabe sind. Die Unterlagen schicken sie mit dem Stichwort »Christkind 2013« per E-Mail an lokales@ traunsteiner-tagblatt.de oder mit der Post an das Traunsteiner Tagblatt, Marienstraße 12, 83278 Traunstein. Gerne können Bewerberinnen auch selber in der Redaktion vorbeikommen, um ihre Unterlagen abzugeben. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0861/9877-113.

Wir stellen die Kandidatinnen dann in der Zeitung vor – und unsere Leser haben anschließend die Qual der Wahl: Sie entscheiden, wer heuer im Advent in das Kostüm des Traunsteiner Christkinds schlüpfen darf. san

Blattl Sonntag Traunstein