weather-image
16°

Heftige Schlägereien in Traunstein – Sechs Verletzte

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Foto: Montage (dpa, l.; Marcel Kusch, r.)

Traunstein – Schwere Auseinandersetzungen in der Sonntagnacht im Stadtgebiet: Vier Personen wurden überfallartig angegriffen, angepöbelt und niedergeschlagen.


Sechs Verletzte gab es bei zwei Schlägereien in den frühen Sonntag Morgenstunden (17. September) im Stadtgebiet Traunstein. Die Polizei sucht für ihre Ermittlungen nun Zeugen.

Anzeige

Gefährliche Körperverletzung – Drei Verletzte

Gegen 3.15 Uhr wurden zwei 19-jährige Slowaken und ein Pole von einer Gruppe von mindestens vier jungen Männern mit arabischen Aussehen überfallartig angegriffen. Einer aus der Gruppe hatte den Polen schon zuvor in einem Lokal in der Herzog-Wilhelm-Straße ohne Vorwarnung zwischen die Beine getreten. Jetzt trat ein Mann erneut mit dem Fuß zu. Es entstand eine heftige Rangelei.

Einer aus der Personengruppe führte eine grobgliedrige Kette mit sich und schlug mit dieser um sich. Am Ende der Auseinandersetzung schlug noch einer der jungen Männer aus der Gruppe dem 24-jährigen Polen eine Flasche in den Nacken. Die Personengruppe konnte noch vor Eintreffen der Polizei flüchten.

Tasche gestohlen – Prellungen und Blutergüsse

Zuletzt musste einer der Slowaken noch feststellen, das seine Umhängetasche verschwunden war. Diese lag während der Rangelei am Boden und wurde offensichtlich gestohlen. Darin befanden sich ein iPhone sowie eine Geldbörse. Der Wert der entwendeten Gegenstände liegt bei etwa 500 Euro.

Die zwei 19-Jährigen und der 24-Jährige erlitten bei der Schlägerei mehrere Prellungen und Blutergüsse.

Die Polizei bittet nun um Hinweise auf die angriffslustige Personengruppe. Wem sind die Personen aufgefallen und wer kann sie beschreiben? Außerdem bittet die Polizei Zeugen, die sowohl die Schlägerei in der Wasserburger Straße als auch den Vorfall in der Diskothek zwischen 1 und 2 Uhr beobachtet haben, um Hinweise (Telefon 0861/9873-110).

Weitere Schlägerei – ebenfalls drei Verletzte

Rund zwei Stunden später, gegen 5 Uhr, hielten sich auf der Wasserburger Straße an der Ecke zur Herzog-Wilhelm-Straße ein 20-jähriger in Traunstein lebender Afghane und ein 23-jähriger Traunsteiner türkischer Abstammung auf. Die beiden pöbelten mehrere Personen an, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf Taxis warteten.

Eine Viertelstunde später (5.15 Uhr) wurden dann in der Wasserburger Straße auf Höhe der Apotheke ein 19-jähriger aus Haiming und ein 24-jähriger Erlstätter von den oben genannten jungen Männern angepöbelt. Dann kam zu einem leichten Gerangel.

Da die Situation zu eskalieren drohte, wollte ein 19-Jähriger die Streithähne trennen. Plötzlich trat eine Person von hinten an ihn heran und schlug dem jungen Mann mit voller Wucht ins Gesicht, sodass er zu Boden ging.

Streithähne bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten

Die beiden Streitsuchenden konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der "Schläger" flüchtete zu Fuß in Richtung Kaufland. Der Mann soll sich zuvor aus einer Gruppe arabisch aussehender junger Männer herausgelöst haben. Die Personengruppe habe sich zum Zeitpunkt des Gerangels angenähert, so die Polizei weiter.

Laut Angaben der Angegriffenen soll es sich bei der Gruppe um fünf bis sieben Personen gehandelt haben. Auch bei dieser zweiten Schlägerei wurden drei Personen verletzt.

Hinweise auf die Tat und die Täter bitte ebenfalls an die Beamten in Traunstein unter Telefon 0861/9873-110.