weather-image
14°

Hans Stadler bleibt Vorstand der Truchtlachinger Trachtler

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für 50 Jahre Treue zum GTEV »D' Alztaler« Truchtlaching wurde Hubert Lex bei der Herbstversammlung des Vereins zum Ehrenmitglied ernannt. Unser Bild zeigt von links den 2. Vorstand Peter Holzner, das neue Ehrenmitglied Hubert Lex und Vorstand Hans Stadler. (Foto: Guglweid)

Seeon-Seebruck. Bei der Neuwahl im Rahmen der Herbstversammlung des Trachtenvereins GTEV »D' Alztaler« Truchtlaching ergaben sich nur geringfügige Veränderungen. Vorstand Hans Stadler, 2. Vorstand Peter Holzner, Kassierin Ingrid Schuhbeck und Schriftführer Gregor Huber wurden von der Versammlung ebenso einstimmig bestätigt wie 2. Kassier Siegfried Eglseer, die Jugendleiter Gerhard Maier, Petra Scharf, Seppi Sieber und Thomas Holzner sowie die beiden Fähnriche Wolfgang Maier und Gregor Huber.


Als 3. Fähnrich übernimmt Seppi Schuhbeck das Amt von Andreas Holzner und das Amt des Trachtenwartes, das bisher Rosi Lex innehatte, teilen sich künftig Claudia Lex und Hilde Axthammer. Vertreterin der Röckifrauen bleibt Christa Eibl, ebenso im Amt bleiben die beiden Kassenrevisoren Willi Maier und Martina Holzner.

Anzeige

Bürgermeister Konrad Glück lobte das Engagement des Vereins vor allem für die Jugendarbeit und auch im Hinblick auf die bereits laufenden Bauarbeiten für den neuen Bürgersaal. Auch Franz Wörndl, der als ausführender Zimmerer beteiligt ist, würdigte die geleisteten Arbeitsstunden.

Die finanzielle Belastung durch die Beteiligung an dem Bau und auch die laufenden Kosten stellen den Verein vor neue Herausforderungen. Die Vereinskasse weist zwar ein gesundes Polster auf, so Kassierin Ingrid Schuhbeck, doch sei im vergangenen Jahr ein Minus erwirtschaftet worden. Nachdem die Vorstandschaft auch weiterhin das Augenmerk auf eine aktive Jugendarbeit legt, die ebenfalls einen nicht unerheblichen Kostenfaktor darstellt, beantragte Vorstand Hans Stadler, den Jahresbeitrag von 6 auf 12 Euro anzuheben. Dies wurde von der Versammlung nach kurzer Diskussion einstimmig beschlossen.

Auch warb die Vorstandschaft um Zustimmung zur Änderung der Satzung, die nicht mehr auf dem neuesten Stand war. So sollte das Theaterspielen als Vereinszweck mitaufgenommen werden, Vergütungen für ehrenamtliche Tätigkeiten sollten möglich sein, über die Neuaufnahme von Mitgliedern entscheide der Vorstand und die Generalversammlung solle in jedem Fall unabhängig von der Zahl der Anwesenden beschlussfähig sein. Auch dies wurde von der Versammlung bestätigt.

Bei allen Trachtenfesten, berichtete der Vorstand, habe sich der Verein hervorragend präsentiert. Besonders zu erwähnen sei hier das Gaufest in Trostberg, bei dem man mit Sicherheit der stärkste Verein war, und der Meistpreis beim Gründungsfest in Altenmarkt. Der Heimatabend im Gasthof zur Post war ein ebenso voller Erfolg wie das Ziacherer-Treffen im Trachtenheim.

Dass die unermüdliche Probenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen Früchte trägt, konnte man dem Bericht von Jugendleiter Gerhard Maier entnehmen. Die Ergebnisse bei den vier Preisplattln waren gut bis sehr gut. Sichtlich stolz war er natürlich, dass der Verein nun mit Stefan Lukas und Deborah Linnhoff gleich zwei Jugendliche in der Gaujugendgruppe hat. Aber auch die Geselligkeit wird gepflegt. So wurde ein Brauchtumsabend mit Konrad Krammer abgehalten, bei dem den Kindern alte Spiele und verschiedenes Brauchtum näher gebracht wurden. Höhepunkte waren die Ausflüge nach Oberreith und für die Jugend in die Erdinger Therme. Gerhard Maier würdigte seine Helfer und auch die Vereinsführung für die gute und großzügige Zusammenarbeit.

Dass die Jugendarbeit in der Aktivengruppe genauso engagiert weitergeführt wird, schilderte Vorplatter Simon Maier. Auch er berichtete von guten Ergebnissen bei den Preisplattln. Besonders ist hier natürlich Regina Axthammer hervorzuheben, die den Sprung in die Gaugruppe geschafft hat. Auch bei den Heimatabenden der Nachbarvereine hatte die Truppe mit dem Kronentanz und dem Holzhacker gelungene Auftritte. Aber auch hier halten sich Pflicht und Vergnügen die Waage, so unternahmen die Aktiven Ausflüge zur Doagl-Alm, in den Europa-Park nach Rust, machten eine Floßfahrt und übernahmen die Bewirtung bei zahlreichen Veranstaltungen im Trachtenheim.

Im Vorfeld der Versammlung hatten die Aktiven bereits die Neuwahlen ihrer Vertreter abgehalten: Vorplattler ist demnach Hannes Stadler, 2. Vorplattler Johannes Frank und 3. Vorplattler Peter Holzner jun., Vortänzerin wurde Regina Axthammer, 2. Conny Lex. Die erfolgreichen Jugendlichen erhielten vom Vorstand ebenso eine Urkunde, wie Hubert Lex, der für 50-jährige Vereinszugehörigkeit und Engagement für die Trachtensache zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Vorstand Hans Stadler kündigte zum Abschluss noch die Nikolausfeier am 7. Dezember und den Altennachmittag am 15. Dezember im Trachtenheim an. gug

Mehr aus der Stadt Traunstein