weather-image
25°

Hans Schmid organisiert wieder einen Leonhardiritt

4.0
4.0

Grassau. Den Leonhardiritt wird es auch im kommenden Jahr wieder geben – das und vieles mehr wurde beim jährlichen Vereinsvorstände-Treffen der Gemeinde bekannt gegeben. Das Treffen diene dem Erfahrungsaustausch, aber auch als Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement, betonte Bürgermeister Rudi Jantke im Gasthof zur Post, wo die Gemeinde den Vorständen ein Essen spendierte.


Stefan Mross und Christina Stürmer bei einem Festival

Anzeige

Im Rückblick betonte er, 2013 sei ein Jahr mit großen Veranstaltungen gewesen. Neben der 50-jährigen Partnerschaft Grassau-Tscherms nannte er die Almbegehung und den Almbauerntag. 2014 soll es zum ersten Mal in Grassau ein Pfingstfestival von Donnerstag bis Montag geben, organisiert von Stefan Mross. Dabei sei mit musikalischen Hochkarätern zu rechnen. Angefragt sei Christina Stürmer, die Egerländer Musikanten kämen und auch Stefan Mross selbst werde einen Abend im 3000-Mann-Festzelt gestalten. Natürlich finden auch wieder die beiden Märkte wie auch die »Lange Nacht« und das »Chiemgau Almfestival« statt.

Auch müsse bereits mit der Planung für das 2015 anstehende 50. Markterhebungsfest begonnen werden. Er verwies auf die Ehrenamtskarte des Landratsamts, die eine Reihe von Vergünstigungen ermöglicht und dort beantragt werden könne. Zur Vorsicht mahnte Jantke im Hinblick auf Agenturen, die derzeit Einträge ins Gewerberegister offerieren. Dieser Vertragsabschluss könne auch Vereine jährlich bis zu 565 Euro kosten, bringe aber sonst keine Vorteile.

Alle Vorstände gaben ihre Termine bekannt, die von Jahreshauptversammlungen bis zu sportlichen Wettkämpfen reichten. Der Fünfer-Rat informierte, dass am 22. Februar nach drei Jahren nun wieder ein Faschingszug stattfinden werde. Die Line-Dancer des Frauen- und Müttervereins veranstalten am 5. Juli ein Countryfest zum 10-jährigen Bestehen der Tanzgruppe.

Der Achentalchor hofft auf viele Besucher beim »Konzert im Advent« bereits am morgigen Freitag um 19.30 Uhr in der Schule wie auch bei den Sommerkonzerten. Kulturbeauftragter Fritz Seibold informierte, dass das Musiksommerkonzert erstmals im Klaushäusl am 29. Mai präsentiert werde. Eine lange Liste von Terminen brachte Willi Ettenberger, Vorsitzender des Musik- und Gesangsvereins, der auf das Jugendkapelltreffen mit vielen Jugendlichen hinwies. Etwas Besonderes wird auch das Lehrerkonzert am 18. Juli, denn, so Musikschulleiter und Stiftungsrat der Sawallisch-Stiftung, Wolfgang Diem. Im Garten des Sawallisch-Anwesens werde in Erinnerung an den großen Gönner und Begründer der Stiftung gespielt. Unter dem Titel »Berg in Flammen« ist für den 26. Juni ein Konzert mitten am Hang der Hochplatte vorgesehen.

Applaus erhielt Hans Schmid, Vorsitzender des Veteranenvereins, der informierte, dass es im kommenden Jahr wieder einen Leonhardiritt geben wird. Heuer musste dieser entfallen, weil keiner bereit war, die Organisation zu übernehmen. Er werde mit seiner Frau 2014 am letzten Sonntag im Oktober den Leonhardiritt veranstalten. Auch bei den Agenda Arbeitskreisen wird wieder eines geboten. Das Kindertheater führt am 5. und 6. April ein Theaterstück auf, der Kunstkreis bietet zur »Langen Nacht« eine Kunstmeile mit Kunst im Schaufenster.

SG Katek will Vereinsnamen ändern

Veränderungen gibt es voraussichtlich bei der SG Katek, allerdings nur von der Namensgebung her. Wie der Vorsitzende Jürgen Klughardt informierte, wurden der seit 26 Jahren bestehenden SG Katek nach dem Tod von Professor Kathrein, dem Inhaber der Firma Katek, sämtliche Sponsorenverträge gekündigt. Nun sehe die Sportgemeinschaft auch keine Verpflichtung mehr, den Namen »Katek« zu tragen und länger ein Werksverein zu sein. Dies werde aber in der Jahreshauptversammlung im März ein Thema sein. Auf jeden Fall werde die Sportgemeinschaft am 26. Juli erneut einen Triathlon anbieten und auch wieder am Ferienprogramm aktiv werden.

Der jüngste Verein in Grassau ist der 2013 gegründete »Freundschaftsverein Grassau-Rognonas«. Dieser plant im kommenden Jahr verschiedene Treffen. Der Pfarrverband bietet am 8. März einen Pfarrfamilienabend und am 15. August einen Frühschoppen zum Patrozinium. Einen »Tag der Jugend« bietet die Grassauer Feuerwehr zum ersten Mal. Das Datum steht noch nicht fest. Dies ist nur eine Auswahl der Veranstaltungen. Hinzu kommen die sich jährlich wiederholenden Angebote und Termine der Vereine. tb