weather-image
34°

Handy gesucht und im Teich gelandet

0.0
0.0

Traunreut – Ein unfreiwilliges Bad nahm ein 15-jähriger Traunreuter in einem Teich auf einem Firmengelände in Hochreit. Er hatte sein Handy und seine Geldbörse über einen Zaun geworfen. Als er die Gegenstände suchen wollte, fiel er ins Wasser.


Ein Mitarbeiter der Firma griff den völlig durchnässten und betrunkenen Jugendlichen am Montag gegen 5 Uhr auf und fuhr ihn auf eigenen Wunsch nach Hause. Dort schlief der Jugendliche einige Stunden. Gegen 9.40 Uhr wurde der 15-Jährige dann erneut auf dem Firmengelände aufgegriffen. Gegenüber der Polizei gab der Jugendliche an, dass er unter Alkoholeinfluss sein Handy und seine Geldbörse über den Firmenzaun geworfen hatte. Anschließend sei er darüber geklettert, um die Sachen zu suchen. Dabei war er in den Teich gefallen.

Anzeige

Da der Jugendliche keinen Schaden verursacht hatte, stellte der Grundstücksbesitzer keine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Sein Handy hat der 15-Jährige allerdings auch nicht gefunden. fb