weather-image
21°

Handwerk ausgewählter Künstler

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Die Auswahl auch an weihnachtlicher Dekoration war groß beim Kunsthandwerkermarkt im Traunreuter Heimathaus. (Foto: Benekam)

Traunreut – Bei winterlichen Temperaturen fand heuer zum zweiten Mal der Kunsthandwerkermarkt der Werbegemeinschaft ARGE im Traunreuter Heimathaus statt. An beiden Tagen durften sich die Veranstalter über einen großen Besucherandrang freuen.


Wohlbedacht hatte Muk Heigl seine Auswahl aus den zahlreichen Fieranten getroffen, sodass sich die vielen Besucher über ein breit gefächertes Angebot qualitativ hochwertigen Kunsthandwerks von 46 Ausstellern freuen konnten. »Ich habe einen hohen Anspruch an 'meine' Aussteller«, sagte Heigl und zieht hochzufrieden Bilanz: »Ein vielfältiges, schön platziertes, nicht zu eng gestelltes Angebot«. Diese optische Gestaltung sei ebenso wichtig, wie ein umfangreiches kulinarisches Angebot.

Anzeige

Das Ergebnis professioneller Planung zur optimalen Umsetzung konnte sich sehen lassen und fand bei Besuchern aus nah und fern großen Anklang. Einigen Fieranten, freute sich Heigl, seien am Sonntag die Waren ausgegangen – ein voller Erfolg. Gleich im Eingangsbereich gab es einen Stand mit geschmiedeten Unikaten für Haus und Garten. »Hölzerne Kunst« konnte man ebenso erwerben: Vom geschmackvollen kleinen Holzkripperl, hölzernen Visitenkartenhaltern, bis zu Miniregalen mit kleinen Schubfächern samt Geheimfach. Getöpfertes gab es ebenfalls zu bewundern: Schneemänner, Nikoläuse oder Engelchen als Christbaumschmuck weckten Vorfreude auf Weihnachten.

Neben Gebrauchs- und Dekorationshandwerk gab es auch ein ansprechendes Angebot an textilen Waren: Gegen kalte Füße und Hände konnte man Socken, Schuheinlagen oder Handschuhe, nicht etwa aus Schafwolle, sondern aus Alpakawolle, erwerben. Schmuck aus Halbedelsteinen, wunderbar duftende vegane Naturseifen für Körper und Haar, Gestricktes, Gehäkeltes für Kinder oder Puppen – da war für jeden was dabei.

Im Außenbereich des Heimathauses war, trotz ungemütlicher Außentemperatur, reges Treiben. Hungrige konnten Räucherfischspezialitäten, Langosch oder Baumstriezel genießen oder Geräuchertes, Salami und Bergkäse aus Südtirol kosten, zum Aufwärmen gab es Glühwein oder Kaffee. Zur gemütlichen Atmosphäre und musikalischen Erweiterung des Kunstangebotes im Heimathaus, trug auch Xoxi Huber bei, die mit Eigenkompositionen für Piano, Flöte, Gitarre, Akkordeon und ihrem angenehmen Gesang den Kunstgenuss komplettierte. bene

Mehr aus der Stadt Traunstein