weather-image
25°

»Habe nie bereut, in Traunreut zu sein«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Seinen 90. Geburtstag feierte jüngst Friseurmeister Arthur Niggel aus Traunreut. ( Foto: Mix)

Traunreut – Arthur Niggel wurde in Bad Buchau am Federsee in Oberschwaben geboren. Jetzt feierte er seinen 90. Geburtstag. Nach der Schule lernte er während des Kriegs in Sigmaringen Friseur. Aufgrund einer Verletzung am Fuß bei einem Radlunfall wurde er nicht eingezogen.


In Reutlingen legte er später die Meisterprüfung ab, arbeitete dann in der Schweiz und hatte in Südbaden den ersten Friseursalon. Bei der Hochzeit eines Freundes lernte er seine spätere Frau Magdalena kennen, die ebenfalls Friseurin war und ihn ab der Hochzeit im Sommer 1957 im eigenen Salon unterstützte.

Anzeige

Das junge Paar kam damals öfter nach Kirchanschöring tz den Eltern von Magdalena Niggel. Ein Bekannter machte ihnen Traunreut für eine Geschäftsneugründung schmackhaft. Am Traunring bauten sie ihr Haus und eröffneten darin 1967 ihren Friseursalon, den sie bis zum Ruhestand führten. Noch heute gibt es im Haus den Friseursalon »La Luna«. »Es war damals schon ein Risiko, weil es in Traunreut bereits Friseure gab«, erinnert sich Niggel. Das Geschäft entwickelte sich jedoch gut, schon am Morgen des ersten Tages standen Kunden vor der Tür. Stolz ist er auch auf die 15 Lehrlinge, die er in all den Jahren ausbildete. Viele Traunreuter waren Kundschaft beim Ehepaar Niggel. Der Jubilar betont heute: »Ich habe nie bereut, dass ich nach Traunreut gekommen bin. Ich hätte mir das alles in Schwaben wahrscheinlich nicht aufbauen können.«

Arthur Niggel war schon immer sportbegeistert. Er liebte das Skifahren, nahm an mancher Stadtmeisterschaft mit Erfolg teil und war lange Zeit aktives Mitglied im Kegelclub. Mit dem Club machte das Ehepaar auch viele schöne Reisen in alle Welt. Und noch heute schaut er sich gerne jede Art von Sport im Fernsehen an.

Das Paar blieb kinderlos, doch drei Nichten kümmern sich jetzt um den Witwer, nachdem seine Frau vor zwei Jahren verstarb. Er ist gesundheitlich für sein Alter noch sehr fit und feierte seinen Geburtstag am Samstag im Kreise der Verwandten und Freunde. Auch Bürgermeister Klaus Ritter gratulierte ihm. mix