weather-image
32°

Günter Klott in München ausgezeichnet

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Freude war ihm anzusehen: Günter Klott (links) aus Grassau bekam am Mittwoch das Verdienstkreuz am Bande von Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht.

Grassauer – Günter Klott aus Grassau erhielt am Mittwoch das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Überreicht wurde ihm die besondere Auszeichnung von Ministerpräsident Horst Seehofer in der Staatskanzlei in München. Dieser hob in seiner Rede besonders das Engagement Klotts als langjähriger Leiter der Außenstelle Traunstein des »Weißen Rings« hervor.


Sein Wissen und seine reiche Erfahrung in der Opferhilfe bringe er des Weiteren seit vielen Jahren auch als Mitglied im Bundesvorstand ein, sagte Seehofer. Hier habe sich Klott insbesondere um die Weiterentwicklung der vereinseigenen EDV und damit um eine schnelle Opferfallbearbeitung verdient gemacht. »Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, wie mit dem Kriseninterventionsteam (KIT), dem Jugendamt und der Jugendhilfe, dem Landratsamt und dem Frauenhaus, waren hervorragend und von gegenseitigem Vertrauen geprägt«.

Anzeige

Darüber hinaus sei Günter Klott ehrenamtlicher Schriftführer und Kassier beim Wasser- und Bodenverband Gänsbach und beim Wasser- und Bodenverband Moosach. Er sei die treibende Kraft bei der Gründung der Heimatbühne Staudach-Egerndach gewesen und von Anfang an bis 2000 deren 1. Vorsitzender. Mit viel Engagement setze sich der Grassauer auch als Regisseur ein, um bayerische Mundartstücke auf die Bühne zu bringen. Besonders wichtig sei ihm nach wie vor, den Zuschauern und Akteuren bayerische Kulturgüter zu vermitteln, sagte Seehofer in seiner Laudatio. »Großes Augenmerk legte er auch stets auf die Stärkung der Theater-Gemeinschaft.« fb