weather-image

Grundstein gelegt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Symbolische Grundsteinlegung für die neue Kinderkrippe in Nußdorf: Bürgermeister Hans Gnadl legte eine Zeitkapsel in einen Edelstahlrahmen, der in den Boden eingelassen wird. (Foto: Volk)

Nußdorf. Im Rahmen einer Feierstunde fand die Grundsteinlegung für die neue Kinderkrippe der Gemeinde statt. Bürgermeister Hans Gnadl legte eine Zeitkapsel, die eine schmucke Urkunde zur Grundsteinlegung, eine aktuelle Ausgabe des Traunsteiner Tagblatts und des Amtsblattes »Nußdorfer Nachrichten« sowie einige EU-Münzen enthält, in ein Edelstahlbehältnis in die Bodenplatte und verschraubte die Abdeckung zusammen mit Pfarrer Mathias Häusl. Der Seelsorger sprach ein Segensgebet und wünschte, dass die Einrichtung für die Kinder und alle die darin arbeiten zu einer Stätte der Nächstenliebe und Gemeinschaft werde.


Die Nußdorfer Kindertagesstätte für zwölf Betreuungsplätze wird neben dem Pfarrkindergarten St. Laurentius errichtet. Gebaut wird die Kinderbetreuungsstätte von der Gemeinde auf dem Areal der Katholischen Kirchenstiftung. Dazu wurde eine Vereinbarung auf Grundlage des Erbbaurechts geschlossen. Wie der Kindergarten wird auch die Kinderkrippe unter der Trägerschaft der Katholischen Kirchenstiftung stehen, für die Georg Handwerker als Trägervertreter tätig ist. Für den Neubau der Kinderkrippe sind Kosten von 486 000 Euro veranschlagt. Vom Freistaat gibt es einen Zuschuss von 323 000 Euro.

Anzeige

Üblicherweise wird die symbolische Grundsteinlegung für ein neues Bauwerk schon bei der Erstellung des Fundaments durchgeführt. In Nußdorf ist der Rohbau nun schon weitestgehend fertiggestellt und vor wenigen Tagen wurde das Dach aufgebaut. Wegen des Zeitdrucks, unter der die Baumaßnahme steht – im September 2013 soll der Betrieb aufgenommen werden – wurde die Grundsteinlegung nun etwas verspätet nachgeholt.

Neben dem kirchlichen Segen durch Pfarrer Mathias Häusl standen die Kinder im Mittelpunkt der Feierstunde. Sie wollten alle mithelfen, die Abdeckung des Grundsteinschachtes zu verschrauben. pv

Mehr aus der Stadt Traunstein