weather-image
23°

Grünes Licht signalisiert

3.7
3.7

Obing. Die Pläne für die künftige Ortsumfahrung Obing haben eine weitere wichtige Hürde genommen: Wie Bundesverkehrsminister und Traunsteiner Wahlkreisabgeordneter Peter Ramsauer mitteilt, hat sein Ministerium jetzt den sogenannten »Gesehenvermerk« erteilt. Dies ist gleichbedeutend mit der Genehmigung des Vorentwurfs.


Auf dieser Basis kann im Traunsteiner Bauamt jetzt das Planfeststellungsverfahren vorbereitet werden. »Wenn alles gut läuft, können wir nächstes Jahr dieses Verfahren einleiten und zwei Jahre später abschließen«, betont Ramsauer. »Wenn der Planfeststellungsbeschluss, also die Baugenehmigung, dann vor Gericht nicht beklagt wird, könnten wir Ende 2015 Baurecht haben.« Dieser zügige Fortschritt im Verfahren sei vor allem der hervorragenden Vorarbeit des Traunsteiner Bauamtes und der Gemeinde Obing zu verdanken, sagte Ramsauer.

Anzeige