weather-image
34°

Gründliche Sanierung

5.0
5.0

Traunstein – Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Von Dienstag, 9. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 2. September, saniert der Landkreis Traunstein die Traunsteiner Heilig-Geist-Brücke. Bereits ab Montag werden im Baustellenbereich Tafeln darauf hinweisen, dass die Brücke ab Dienstag, 17. Mai, bis zum Ende der Bauarbeiten für jeglichen Verkehr gesperrt sein wird. Der Gehweg an der Nordseite der Brücke ist schon ab Montag, 9. Mai, gesperrt.


Weiterhin befahrbar bleiben die Bundesstraße 306 sowie die Straße in Richtung Knappenfeld. Der normalerweise über die Scheibenstraße laufende Durchgangsverkehr wird über die Trauner Straße umgeleitet, der Anliegerverkehr ist bis zur Baustelle möglich. Für die Linienbusse wird eine provisorische Wendeplatte sowie eine Ersatz-Haltestelle eingerichtet, sodass vor allem die Sparzer Schülerinnen ihre Schule problemlos erreichen können. In der rund viermonatigen Bauzeit sind zwei Wochen Pfingstferien und sechs Wochen Sommerferien.

Anzeige

Die Heilig-Geist-Brücke ist in den Jahren 1976/77 vom Staatlichen Bauamt Traunstein gebaut und 1979 dem Landkreis Traunstein übergeben worden. Sie stellt mit einer Bauwerkslänge von 120 Metern die größte Brücke in der Baulast des Landkreises dar. Wegen der fehlenden Versiegelung sowie der schadhaften Abdichtung entstanden im Laufe der Zeit erhebliche Korrosionsschäden an der Brücke.

Die Sanierung umfasst die Erneuerung der als Gehwege dienenden Brückenkappen einschließlich der Geländer, die Beseitigung schadhafter Betonbereiche im Brückenüberbau, die komplette Neuversiegelung und Abdichtung der Brücke sowie einen neuen Fahrbahnbelag. Insgesamt investiert der Landkreis Traunstein rund 600 000 Euro, damit die Brücke noch viele Jahrzehnte halten wird.

Die Tiefbauverwaltung des Landratsamts ist bemüht, die Sanierung so zügig wie möglich abzuwickeln, wobei es für den Baufortschritt auch immer auf das Wetter ankommt. Manche Arbeiten lassen sich gerade bei Brücken mit ihrem komplizierten und empfindlichen »Innenleben« nur bei Wärme und Trockenheit ausführen. fb