Bildtext einblenden
Mit einem Transparent und Blumensträußen begrüßten die Vertreterinnen der Stadt Traunstein die beiden Medaillengewinnerinnen am Flughafen in München. Von links: Lisa Spark, Franziska Birnbacher, Leah Zopf (beide Stadt Traunstein) und Marlene Fichtner. Foto: Große Kreisstadt Traunstein

Großer Empfang für die Traunsteiner Sportlerinnen Lisa Spark und Marlene Fichtner am Flughafen in München

Traunstein – Zwei Traunsteinerinnen haben bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften im Soldier Hollow Nordic Center im US-amerikanischen Bundesstaat Utah überaus erfolgreich abgeschnitten.


Einen kompletten Medaillensatz gab es für Lisa Spark. Gold im Einzel, Silber mit der Staffel (mit Johanna Puff, Mareike Braun und Luise Müller) und Bronze im Sprint. Zudem steht ein hervorragender vierter Platz in der Verfolgung zu Buche. Marlene Fichtner hat beim Biathlon-Staffelrennen der weiblichen Jugend zusammen mit Iva Moric und Selina Grotian die Silbermedaille errungen.

Beide Biathletinnen sind Mitglied im Ski-Club Traunstein. Erster Vorsitzender Jens Nowusch und Mitglieder des SC Traunstein empfingen die erfolgreichen Sportlerinnen am Freitag gemeinsam mit einer kleinen Abordnung der Stadt Traunstein (Leah Zopf und Franziska Birnbacher vom Sachgebiet Tourismus, Veranstaltungen und Sport) am Flughafen in München und beglückwünschten sie zu ihrem großen Erfolg.

Die Stadt Traunstein wird Lisa Spark und Marlene Fichtner demnächst noch zu einem Empfang ins Rathaus einladen.

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein