weather-image
20°

Großeinsatz wegen Brand auf Bauernhof bei Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunstein – Großeinsatz für acht Feuerwehren, das BRK und die Polizei wurde am Montagmorgen wegen eines Brandes im Dachstuhl eines landwirtschaftlichen Anwesens nördlich von Traunstein nahe Kammer ausgelöst. Die Bewohner hatten Glück im Unglück, dass sie das Feuer so rasch bemerkt hatten.

Anzeige

Mit dem Stichwort „B4 – Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen“ wurden am Vormittag zahlreiche Feuerwehren, der Rettungsdienst und die Polizei nach Kammer bei Traunstein alarmiert. Die Bewohner eines Hofes in Reichsberg haben gerade noch rechtzeitig bemerkt, dass der Dachstuhl ihres Wohnhauses zu brennen begonnen hatte. Sie befanden sich gerade beim Frühstück vor dem Haus.

Die schnell eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr leiteten sofort vom Boden aus die ersten Löscharbeiten ein und zugleich wurde eine Drehleiter installiert, um möglichst rasch auch mit dem Löschangriff aus der Luft zu beginnen. Der Kleinbrand war zum Glück schnell unter Kontrolle. Insbesondere bei den heute vorherrschenden Windverhältnissen hätte sich das Feuer rasant ausbreiten können.

Um auch die letzten Glutnester im Dach abzulöschen musste das Dach auf einigen Quadratmetern geöffnet werden. Nach ersten Einschätzungen ist ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden. Ursache für den Brand dürfte Funkenflug aus dem frisch angeheizten Ofen sein, der über den Kamin auf das Dach geriet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Kammer, Traunstein, Traunreut, Nußdorf, Matzing, Traunwalchen, Pierling und Otting, das BRK aus Traunreut, der Einsatzleiter Rettungsdienst und die Polizei Traunstein.