weather-image
23°

Große Unterhaltung und viel Gemütlichkeit

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Showtanzgruppe des Sportvereins zeigte eine gelungene Aufführung. (Foto: Krammer)

Siegsdorf. Ganz Siegsdorf und viele Besucher aus der Nachbarschaft ließen sich von den schwarzen Wolken und den kühlen Temperaturen nicht abschrecken und bevölkerten dicht gedrängt die verkehrsfreie Hauptstraße, um ja keine der vielen Vorführungen, Musikgruppen oder Einkehrmöglichkeiten zu versäumen.


Der Gewerbeverbund Siegsdorf und seine Mitglieder hatten wieder einmal hervorragende Vorarbeit geleistet und ein vielfältiges Programm mit Kunst, Akrobatik, musikalischer Vielfalt und köstlichen Schmankerln auf die Beine gestellt. Der Ortskern vom Kreisverkehr an der Brücke bis hinauf zur Blauen-Wand-Straße war für den Verkehr gesperrt und bot Platz für die unterschiedlichsten Aktivitäten, aber auch genügend Raum, um gemütlich zu sitzen und das Treiben rund herum zu beobachten.

Anzeige

Bereits an der Eisdiele beim Kreisverkehr begrüßten junge Musikanten der Musikschule Inzell die ankommenden Gäste und begleiteten sie mit ihren Melodien über die Brücke in Richtung Museum, wo der Steinzeitgarten mit einem »feurigen Programm« vor allem die Kinder faszinierte.

Gegenüber auf dem Parkplatz konnten die Jugendlichen ihren Mut auf dem Bungeetrampolin beweisen, in durchsichtigen Wasserbällen über das Wasser laufen und anschließend ihren Durst an der »alkoholfreien Sansibar« von Jugendtreff und Jugendförderverein stillen. Links und rechts der Straße konnte man sich über die neuesten Bike-Trends informieren oder während der Vorführung der »Line-Dancers« einen frischen Döner oder einen Drink genießen.

An der Abzweigung Ruhpoldinger Straße glänzten die Zumba-Tänzerinnen und die Kinder-Showtanzgruppe des TSV mit akrobatischen Darbietungen. Die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf sorgte nicht nur an den Eingängen für einen reibungslosen Verkehrsablauf, sie stellte auch ihre Fahrzeuge zur Besichtigung aus und versorgte die Besucher mit Köstlichkeiten vom Grill. Dichtes Treiben herrschte auch rund um den Bahnhof und auf dem Rathausplatz, wo der Männerchor Siegsdorf und die Alphornbläsergruppe der evangelischen Kirchengemeinde gemeinsam ein Konzert gaben. Spannende Wettkämpfe lieferten sich vor allem die Jugendlichen beim »Biertragerl-Kraxeln auf dem Kirchplatz und im Schützenheim der Fortuna. In der katholischen Pfarrkirche bot Pfarrer Thomas von Rechberg unter dem Motto »Kommt und seht« ein stilles und ruhiges Kontrast-Progamm.

Vor fast allen Gaststätten und den geöffneten Geschäften, die zum abendlichen Einkauf einluden, gab es musikalische Unterhaltung, Kinderschminken, Glücksräder und andere Gewinnspiele oder auch kostenlose Leckereien zu probieren. Die große Bar der Skiabteilung war bereits dicht belagert, als auf dem Kardinal-Faulhaber-Platz die junge Band »Tschecky & The Blues Kings« ihren Auftritt startete und beim »Weinmüller«, vor dem Rathauscafe »Senses« oder im Bistro »Tankstelle« lockten zu späterer Stunde Livebands wie zum Beispiel »Backdraft«. Erst als es gegen Mitternacht wieder zu regnen begann, leerten sich die Plätze und viele trafen sich zum Abschluss rund um das »Bauernschmied-Anwesen in der Dorfmitte, wo beim »Wein aus dem Kuhstall« die Siegsdorfer Aktionsnacht 2014 gemütlich ausklang. FK