weather-image
27°

Große Suchaktion in Truchtlaching

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Auf der Alz wurde mit Booten nach der verschwundenen Frau aus Truchtlaching gesucht. Weitere Bilder gibt es unter www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos. (Foto: FDL/Hans Lamminger)

Seeon-Seebruck. Über 70 Personen suchten am Freitagabend nach einer vermissten Truchtlachingerin. Die 75-Jährige war am Nachmittag gegen 16.30 Uhr zu Fuß zum Einkaufen in die Ortsmitte aufgebrochen. Nachdem sie auch zwei Stunden später noch nicht zurück war, machte sich ihr Mann große Sorgen und verständigte die Polizei.


Daraufhin wurde eine große Suchaktion eingleitet, an der neben sechs Polizeistreifen, auch die Feuerwehr Truchtlaching mit 15 Mann und die Wasserwacht Obing, die DLRG Traunstein und die DLRG Seeon-Truchtlaching mit insgesamt 25 Mann im Einsatz waren. Außerdem wurde noch die Rettungshundestaffel Inntal mit insgesamt 19 Mann und neun Hunden angefordert.

Anzeige

Gemeinsam wurde das gesamte Ortsgebiet, Wiesen, Felder und Wälder und auch der Bereich der Alz durchsucht, doch die 75-Jährige blieb verschwunden. Die Einsatzkräfte befürchteten bereits das Schlimmste, da es keine weiteren Anhaltspunkte mehr gab, wo die Rentnerin hätte sein können. Als ein Großteil der Rettungskräfte gegen 21.30 Uhr abrückte, um am Samstag bei Tageslicht weiterzusuchen, schlugen die Rettungshunde plötzlich an.

Die Frau wurde im Ortsbereich in der Nähe der Alzbrücke gefunden. Sie war zu diesem Zeitpunkt immer noch zu Fuß unterwegs und auch bereits stark unterkühlt. Mit einem Krankenwagen wurde die 75-Jährige anschließend sofort in das nächste Krankenhaus gebracht.