weather-image

»Großbaustelle« Reit im Winkl

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Reit im Winkl gleicht einer Großbaustelle. (Foto: Ostermaier)

Reit im Winkl. Einer Großbaustelle gleicht derzeit Reit im Winkl: In Blindau werden 27 Häuser an das Fernwärmenetz des Biomasse-Heizkraftwerks angeschlossen, an den beiden größten Hotels am Ort und einem führenden Schuhbekleidungshaus im Zentrum werden Umbauarbeiten vorgenommen.


Eingerüstet ist aber auch das Rathaus, das einen neuen Anstrich erhält, die Fassade wird neu getüncht, aber auch die Holzverkleidungen des schon 1330 erwähnten Anwesens werden grundlegend überarbeitet. 20 000 Euro hat die Gemeinde für die Neugestaltung der Rathaus-Fassade im Haushaltsplan berücksichtigt.

Anzeige

Unmittelbar vor dem Rathaus staut sich derzeit der Verkehr, eine Ampel lässt die Autos durch ein kleines Nadelöhr nur abwechselnd in eine Richtung passieren, die Polizei beobachtet die Lage. Denn auf der Rückseite des Rathauses hat vor einigen Tagen der zweite Bauabschnitt begonnen, weshalb die Dorfdurchfahrt hier komplett gesperrt ist.

Wie gemeldet, werden in zwei Abschnitten auf einer Länge von 420 Metern die Bundesstraße und die Staatsstraße 2364 im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Traunstein derzeit neu aufgebaut. Neu gestaltet wird auch die Parkplatzsituation vor der Bäckerei, hier konnten Fußgänger kaum vorankommen, da schräg geparkte Fahrzeuge kaum Raum ließen. Hier wurden auch zwei Laubbäume gefällt.

Über den Fortgang der Arbeiten kann man Polier Alfred Rabenbauer nur kurz befragen, es gebe noch recht viel zu tun, sagt er und auf ein Datum des Bauendes – vorgesehen ist der 31. Mai – wolle er sich nicht festlegen lassen. Für ihn, die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Übernachtungsbetriebe und Geschäfte gilt: Irgendwann werden auch die aufwendigsten Baustellen ihr Ende gefunden haben. ost