weather-image
14°

»Grassauer Advent« mit großem Programm

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Jugend der Feuerwehr Grassau bot den Besuchern heißen Glühwein an. (Foto: Eder)

Grassau – Lichterglanz, süße Düfte, stimmungsvolle Musik und viel zu sehen und zu bestaunen gab es beim »Grassauer Advent«, der sich am Wochenende nicht nur auf den Hefterstadel beschränkte. Auch im Außenbereich gab es Verkaufshütten. Die vielen Besucher erfreuten sich zudem an dem gelungenen Rahmenprogramm, das viele schöne Stunden versprach.


Im Heftergewölbe warteten die Verkäufer, meist von selbst gefertigten Produkten, auf Interessenten. Die Grassauer Mittelschule bot Schokofrüchte und weitere Gaumenfreuden an. Auch selbst gestrickte Socken, genähte Accessoires und liebevoll gefertigte Dekorationsartikel lenkten die Blicke auf sich. Natürlich durften auch liebevoll gestaltete Krippen im Angebot nicht fehlen. Der Verein Reiten für Behinderte lockte mit Literatur für Alt und Jung und die Bücherei Grassau bot ausgewählte Gesellschaftsspiele an.

Anzeige

Der Budenzauber setzte sich dann im Bereich zwischen Ausgang Heftergewölbe und Aufgang Hefterstadel fort und auch dort im Tennenbereich bot sich einiges fürs Auge. Keramik und Töpferware, Christbaumschmuck und Filzartikel wurden zum Kauf angeboten. Selbst produzierte Schmankerl gab es beim Gartenbauverein wie auch beim Theaterverein. Ergänzt wurde der Markt mit dem Stand der Südtiroler Partnergemeinde Tscherm. Südtiroler Speck und Wein durften probiert werden. Auch eine Delegation aus der befreundeten südfranzösischen Gemeinde Rognonas war wieder angereist und offerierte Spezialitäten aus ihrer Heimat. Die Jugend der Grassauer Feuerwehr bot zudem heißen Glühwein an.

Heiß begehrt war die Hefterstadelbühne. Hier zeigte der Nachwuchs der Musikschule Grassau in verschiedenen Besetzungen sein Können. Aber auch die Mojer Stubnmusi, der Rottauer Singkreis, der Achentalchor und die Grassauer Blasmusi traten auf und erfreuten mit weihnachtlichen Musikstücken und Liedern. Im Heftersaal wechselten sich ebenfalls die Musikgruppen auf der Bühne ab und unterhielten, während sich die Besucher gemütlich Kaffee und Kuchen, gereicht vom Trachtenverein, schmecken lassen konnten.

Aber auch an die kleinen Besucher wurde gedacht, die beim weihnachtlichen Malen unter Anleitung von Frank Vogel den Nikolaus malen konnten und in der Bastelstube mit Hilfe des Frauen- und Müttervereins Weihnachtsdeko herstellten. Zudem wurden in der Bücherei Weihnachtsgeschichten vorgelesen und ein Bilderbuchkino gezeigt. tb

Mehr aus der Stadt Traunstein