weather-image
-3°

Grabenstätter Nachwuchs war erfolgreich

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie waren die beiden Tagesbesten: Katharina Wiesholler und Lukas Wimmer aus Grabenstätt. (Foto: Adersberger)

Grassau. Zum Sechs-Vereine Jugendpreisplattln und Dirndldrahn trafen sich im Gasthaus Messerschmied in Rottau fünf Vereine des Chiemgau-Alpenverbandes, der Ausrichter »D' Gederer« Rottau, »D' Hochplattner« Grassau, »D' Buchwäldler« Übersee, »Hochgern« Staudach und »Chiemgau« Feldwies sowie die »Chiemgauer« Grabenstätt vom Gauverband I. 140 Dirndln und Buam stellten sich den strengen Augen der Preisrichter Klaus Aiblinger, Sepp Hacher, Christoph Bauer, Andreas Rummelsberger, Lorenz Mühlberger und Albert Voit, die keine leichte Aufgabe hatten, die durchwegs guten Leistungen zu beurteilen.


Der Saal war voll, vorwiegend mit den Angehörigen der Teilnehmer. Die Preisplattlmusi aus Rottau spielte unter der Leitung von Anderl Hilger unermüdlich auf. Vorstand Lisi Hilger fungierte als Ansagerin und nahm zum Schluss auch die Preisverteilung vor. Bei den Auftritten sorgten vor allem die Fans aus den jeweiligen Vereinen für lautstarken Beifall.

Anzeige

Je einen Pokal erhielten Lukas Wimmer bei den Buben und Katharina Wiesholler bei den Mädchen, beide aus Grabenstätt, die die höchsten Punktzahlen des Tages erreichten. Erfolgreichster Teilnehmer war Elias Jany, er gewann sowohl im Gruppenplattln als auch im Einzelplattln seiner Altersgruppe. 13 Gruppen traten beim Gruppenplattln an, sie plattlten den »Häuslratz«. Dabei belegten die Rottauer die Plätze eins und drei, und das, obwohl die siegreiche Gruppe ihre Besetzung kurzfristig umbauen musste. Es passten die Plattler zwar nicht in ihren Körpergrößen zusammen, aber die Leistungen waren hervorragend – sie gewannen mit dem größten Vorsprung des Tages. Auch die jüngsten Buben plattlten den »Häuslratz«. Hier siegte Korbinian Hiendl aus Feldwies. Um den zweiten Platz mussten Lukas Hiendl aus Feldwies und Andreas Hilger aus Rottau rittern und es gab schließlich einen Doppelsieg für die Feldwieser. Alle Dirndlgruppen drahten zum »Birkenstoaner Glöckei«. Bei den jüngsten Dirndln gewann Emma Berg vor Maria Enzwieser, beide aus der Feldwies, vor Christina Schmid aus Rottau. Bei der Gruppe »Dirndln II« setzte sich Veronika Brandstätter aus Übersee durch, gefolgt von Theresa Fleischmann aus Grabenstätt und Christina Zenz aus Rottau. In der Gruppe »Dirndln III« belegte Leonie Gries aus der Feldwies den ersten Platz, gefolgt von Sophie Höger aus Grassau und Anna Maria Gries aus Übersee. Mit der höchsten Punktzahl des Tages bei den Mädchen gewann Katharina Wiesholler aus Grabenstätt bei den Dirndln IV vor Martina Pfisterer und Gertraud Steiner jeweils aus Übersee.

Die »Buam II« plattlten den »Birkei«. Am besten machte dies Michi Pfisterer aus Übersee, ihm am nächsten kamen Wasti Gaukler aus Staudach und Georg Schützinger aus Grabenstätt. Elias Jany aus Rottau gewann in der Gruppe »Buam III«, die den »Ribaupierre« vortrugen. Die Nächstplatzierten waren Andreas Heigenhauser aus der Feldwies und Fabian Lein aus Grabenstätt, der sich im Rittern gegen Martin Osterhammer aus Staudach und Thomas Lackerschmid aus Rottau durchsetzte. Die größten Buam plattlten den »Ruhpoldinger«. Hier siegte mit der höchsten Punktzahl bei den Buben Lukas Wimmer aus Grabenstätt vor Andreas Rummelsberger aus Rottau und Max Zaiser aus Staudach. Bei der Preisverteilung erhielten alle Teilnehmer Hutabzeichen, die Besten Pokale und die Gruppen Urkunden, überreicht von den Jugendleitern des ausrichtenden Vereins. ja

- Anzeige -