weather-image
12°

Grabenstätt hat einen neuen Maibaum

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Zuschauer verfolgten das Maibaumaufstellen am Grabenstätter Marktplatz. Rund 70 Trachtler aus Grabenstätt und Bergen brachten den Maibaum in die richtige Position. (Foto: Müller)

Grabenstätt. Über 500 Besucher kamen zum Maibaumaufstellen der Grabenstätter Ortsvereine auf dem Marktplatz. Zum fünfjährigen Bestehen des Dorfplatzes spendierte die Gemeinde eine 28 Meter lange Fichte aus dem Gemeindewald.


Am Karsamstag wurde nicht gut genug auf den Baum aufgepasst, sodass der GTEV Bergen, Patenverein der Grabenstätter Trachtler, den Baum stehlen konnte. Da man seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden ist, hatte man sich schnell auf eine Auslöse von 300 Liter Bier und einer Brotzeit geeinigt – einem zünftigen Fest stand nichts im Wege.

Anzeige

Angeführt von der Musikkapelle Grabenstätt wurde der Baum von den Bergener Trachtlern mit einem Pferdegespann auf den Marktplatz gebracht. Mit unterschiedlich langen Holzstangen, sogenannten Schwalben, und geballter Muskelkraft wurde das Prachtexemplar unter den gestrengen Augen der Zimmerer Gerhard Wirnshofer und Ludwig Lukas Stück für Stück nach oben gehoben und nach rund drei Stunden unter lautem Applaus der Zuschauer und Jubelrufen der Trachtler in die richtige Position gebracht und fest verankert. Das kühle Bier, das man den Aufstellern anschließend in Maßkrügen reichte, hatten sie sich redlich verdient. mmü