weather-image
27°

Goldsuche in der Salzach

1.5
1.5
Bildtext einblenden
Foto: dpa

Hallein (dpa) – Ein Jungunternehmer will in der Salzach in Österreich Gold suchen. »Ich habe in Amerika um einen fünfstelligen Betrag eine Maschine gekauft, die in ein paar Wochen einsatzbereit sein wird«, sagte Robert Schneider am Dienstag der Nachrichtenagentur APA. Mit einer Art Staubsauger solle Kies und Schlamm aus dem Fluss gesaugt und durch Filter gepresst werden, um Gold und Edelsteine herauszusieben. Er erwarte bis zu 0,5 Gramm Gold pro Kubikmeter Kies.


Fischer und Umweltschützer sind strikt gegen den Plan. Ein solches Vorgehen würde die Gewässerökologie schädigen, sagte eine Expertin des Landesfischereiverbandes dem ORF. »Denn im Kies leben viele kleine Tiere, die Nährtiere für die Fische darstellen. (...) Daher ist diese Art der Goldsuche für uns undenkbar und nicht zu befürworten.«

Anzeige

Auch die Landesumweltanwaltschaft ist skeptisch: Die Salzach sei ein naturschutzrechtlich besonders geschützter Lebensraum. »Eine Genehmigung für diese Schürfmethode kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen«, sagte eine Sprecherin. dpa