weather-image

Goldenes Gauehrenzeichen für Jakob Niederbuchner

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Jakob Niederbuchner (links) erhielt für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Trachtenverein Nußdorf das Goldene Gauehrenzeichen von Gebietsvertreter Alfred Gehmacher. (Foto: Volk)

Nußdorf – Für seine Verdienste um die Trachtensache und 50-jährige aktive Mitarbeit beim Trachtenverein Nußdorf wurde Jakob Niederbuchner aus Aiging mit dem Goldenen Gauehrenzeichen ausgezeichnet. Die Auszeichnung des Gauverbands I überreichte Gebietsvertreter Alfred Gehmacher beim Dorfhoagart.


Gehmacher würdigte Niederbuchner als Gönner des Vereins, der sich in vielfältiger Weise engagiere, unter anderem 22 Jahre als Beisitzer im Vereinsausschuss und beim Bau des Vereinsheims. Auch gebe es kaum eine Veranstaltung, an der Niederbuchner nicht teilnehme, ob als Helfer oder Besucher. Eine besondere Freude für den Geehrten sei, dass seine vier Kinder aktiv im Trachtenverein tätig sind, ebenso die Enkelkinder. Gehmacher überreichte die Urkunde und steckte Niederbuchner das Gauehrenzeichen an, ebenso wurde das Vereinsehrenzeichen überreicht.

Anzeige

Für 50 Jahre Treue zum Trachtenverein wurden außerdem Stefanie Stöger, Heidi Steiner, Hans Posch sen., Max Angerer sen., Alois Blaim sen., Erhard Mayer und Monika Schneider mit dem Vereinsehrenzeichen geehrt. Monika Schneider wurde zudem zum Ehrenmitglied ernannt. Der Verein würdigte damit die langjährige Mitwirkung der Sondermoningerin in der Vereinsführung, unter anderem als Schriftführerin. Als Dank und Anerkennung überreichten Vorstand Sepp Niederbuchner und sein Stellvertreter Manfred Volkmer eine Ernennungsurkunde als Ehrenmitglied und das Vereinsehrenzeichen. Hedwig Schlecht, Anneliese Stöckle, Heidi Wolff, Agnes Schroll, Lorenz Schroll sen. und Lorenz Babl gehören dem Brauchtumsverein bereits seit 40 Jahren an. Sie wurden mit dem Ehrenzeichen des GTEV Nußdorf geehrt. An weitere vier Vereinsmitglieder wurde das Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft überreicht. Die Vorstandschaft ehrte damit Mariele Hofbauer, Karoline Speckbacher, Hilde Zimmermann und Lorenz Pöschl.

Gebietsvertreter Gehmacher betonte, dass die Geehrten dazu beigetragen haben, die Ziele des Trachtenvereins – den Volkstanz mit Plattln und Dirndldrahn, die Volksmusik, Brauchtumspflege und Laienspiel – zu erhalten.

Auch in Bezug auf die Jugendarbeit sei Nußdorf bestens aufgestellt. Dies sei den vielen engagierten Mitgliedern zu verdanken. »Nußdorf darf stolz darauf sein, dass der Trachtenverein seine Arbeit so hervorragend macht und Brauchtumspflege einen hohen Stellenwert hat«, lobte Gehmacher. pv