weather-image
20°

»Goldener Vogel« für Jugendtheater

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Doris Biller (2. Vorsitzende Jugend, Musik und Kunst AG, von links), Rudolf Rett (Vorsitzender Jugend, Musik und Kunst AG), Franz Böhm, Simon Jendrischewski, Marie Jendrischewski, Sonja Grünbauer, Julia Rett und Julia Kern. (Foto: Müller)

Grabenstätt. Große Freude und Euphorie herrschen derzeit beim Jugendtheater Grabenstätt, denn dessen Ensemble wurde im Mozarteum in Salzburg mit dem »Papageno-Award«-Anerkennungspreis »Goldener Vogel« in der Kategorie »Beste Produktion« ausgezeichnet.


Die umjubelten Aufführungen ihres letztjährigen Stücks »Ratsch und Tratsch« hatten dem Jugendtheater eine Nominierung für den Internationalen Jugendtheaterpreis eingebracht, den die Reiman Akademie im österreichischen Linz alljährlich auslobt. Es ist die höchste Auszeichnung für Jugendtheater mit jugendlichen Protagonisten. Insgesamt kamen 29 Produktionen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in die engere Auswahl.

Anzeige

In einer feierlichen Zeremonie wurde der »Papageno Award« in den sechs Kategorien »Großer Preis«, »Beste Produktion«, »Beste Hauptdarstellerin«, »Bester Hauptdarsteller«, »Beste Nebendarstellerin« und »Bester Nebendarsteller« jeweils in Form der Statuette »Goldener Papageno« vergeben. Neben dem Hauptpreis wird der Anerkennungspreis »Goldener Vogel« in den Kategorien verliehen. Derzeit zeigt das Jugendtheater Grabenstätt sein neues Stück »Himmel und Hölle«. Wie im Vorjahr führt Gerhard Brusche Regie. Wer sich vom Können der Nachwuchsschauspieler überzeugen möchte, der kann dies noch in dieser Woche am Freitag, Samstag und Sonntag tun sowie am 11. und 13. April um 19.30 Uhr im Pfarrsaal in Grabenstätt. Karten gibt es bei der Tourist-Info. mmü