weather-image
25°

Gleich mehrfach gesucht

0.0
0.0

Bergen. Bereits mehrfach gesucht wurde ein 43-jähriger Audi-Fahrer, den Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein am Sonntag gegen 22.15 Uhr auf der Autobahn Salzburg–München an der Anschlussstelle Bergen kontrollierten.


Beim Abgleich mit dem Fahndungssystem lieferte der Computer gleich fünf Treffer für den am Steuer sitzenden Maschinisten. Er war in jüngster Vergangenheit international durch wiederholtes Fahren ohne Führerschein strafrechtlich in Erscheinung getreten. Außerdem lag ein aktueller Haftbefehl zur polizeilichen Vorführung vor Gericht vor. Da er zum Zeitpunkt der Kontrolle immer noch keinen gültigen Führerschein hatte, erwartet ihn nun erneut ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Anzeige

Zudem hatte er auch den Audi, den er fuhr, unterschlagen. Auch diesbezüglich wurde ein Strafverfahren eingeleitet, für das er sich vor Gericht verantworten muss – diesmal wird er aber von der Polizei höchstpersönlich zum Verhandlungsort gebracht.