weather-image
32°

Glätteunfälle bei Traunstein fordern mehrere Verletzte

5.0
5.0
News aus Traunstein und Berchtesgaden
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Traunstein – Insgesamt vier Verletzte und und 50 000 Euro Schaden gab es bei einigen Glätteunfällen am Mittwoch bei Traunstein, Grabenstätt und Surberg.


Gegen 11.40 Uhr war eine 76-jährige Traunsteinerin mit ihrem Toyota auf der Kreisstraße von Kammer kommend in Richtung Traunstein unterwegs. Auf der glatten Straße kam sie nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte zuerst an einen Baum und anschließend an einen Leitpfosten.

Anzeige

Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 1100 Euro.

Deutlich größeren Schaden und vier Verletzte gab es bei einem Unfall kurz vor 13 Uhr auf dem Empfinger Hohlweg. Dort war ein 18-Jähriger Führerscheinneuling aus Ruhpolding mit seinem BMW in Richtung Empfing unterwegs. Weil er seine Geschwindigkeit nicht den Wetterverhältnissen angepasst hatte, kam er ins Schleudern und rutschte an den entgegenkommenden Hyundai einer 63-Jährigen aus Bad Reichenhall.

Die Beifahrerin im BMW des Unfallverursachers erlitt einen Schock, die beiden Insassen auf der Rückbank wurden leicht verletzt. Die entgegenkommende Bad Reichenhallerin wurde ebenfalls leicht verletzt, sie kam ebenso wie die beiden Leichtverletzten aus dem BMW ins Klinikum Traunstein.

Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 34 000 Euro; sie mussten abgeschleppt werden. Zur Sicherung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Traunstein vor Ort.

Unfälle in Grabenstätt und bei Surberg

In Grabenstätt kam ein 35-Jähriger aus Polen mit seinem Volvo in der Hagenau nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Telefonmasten. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt.

Ein 18-jähriger Surberger fuhr gegen 17 Uhr mit seinem 3er BMW von Surberg in Richtung Traunstein. Vor der Einfahrt Hinterleiten kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit alleinbeteiligt ins Schleudern. Der junge Fahrer brachte seinen Wagen rechts neben der Straße auf dem Gehweg zum Stehen.

Der Surberger trug keine sichtbaren Verletzungen davon, begab sich aber zur Sicherheit in ärztliche Behandlung. Sein BMW musste abgeschleppt werden, es entstand Schaden von rund 5000 Euro.

Tödlicher Unfall bei Chieming

Gegen 17 Uhr kam es auf der Kreisstraße TS 31 bei Chieming zwischen Tabing und Fehling zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein 28-jähriger Traunsteiner starb.