weather-image
14°

Geppinger Straße in Waging ist saniert

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Ein ziemlicher Fleckerlteppich war die Geppinger Straße in Waging in den vergangenen Jahren. Nun wurde die Straßendecke erneuert. (Foto: H. Eder)

Waging am See. Für einen Kostenaufwand von rund 90 000 Euro ist die Geppinger Straße in Waging am See auf einer Länge von 150 Metern erneuert worden. Der Straßenbelag, ein einziger Fleckerlteppich, wurde abgefräst, und eine neue Asphaltdecke aufgebracht.


Die Anwohner sind, wie man so hört, sehr zufrieden mit ihrer neuen Straße. Und auch die Unbequemlichkeiten der Bauzeit haben sie offenbar gut überstanden. Eine Anwohnerin lobte gar ausdrücklich die Mitarbeiter der Baufirmen. Die hätten nicht nur sehr gut gearbeitet, sonder seien auch sehr nett und entgegenkommend gewesen, sagte sie. Immer wieder mal hätten sie ihre Fahrzeuge zur Seite gefahren, damit die Anwohner auf ihre Grundstücke konnten, auch wenn diese am Beginn der Baustelle hätten parken können.

Anzeige

Schon vor fünf Jahren waren im Bereich der Geppinger Straße etliche Kanäle saniert worden. Dann war vergangenes Jahr auch die Wasserleitung neu verlegt worden. Weil damals ein neuer Straßenbelag bereits geplant wurde, wurde danach die Fahrbahndecke nur notdürftig zugemacht. Der im Straßenbereich verlegte Kanal war zuvor bereits erneuert worden. Mit eingebaut wurden bei der jetzigen Baumaßnahme auch Leerrohre für eine Mittelspannungsleitung, falls die eines Tages gebraucht werden sollte. Und auch die Entwässerung wurde neu geordnet.

Der Unterbau musste nicht erneuert werden, der war, wie genaue Bohrungen ergeben hatten, in ordnungsgemäßem Zustand. An den Seiten des 150 Meter langen Straßenstücks wurden einige Parkplätze geschaffen, ausgelegt mit Rasenfugen-Steinen, um allzu flächige Versiegelung des Bodens zu vermeiden. Zudem wurden entlang der Straße noch kleinere Pflasterflächen angelegt.

Die Bauarbeiten haben sich über einen Zeitraum von gut vier Wochen lang hingezogen. Die Kostenschätzung von rund 90 000 Euro, wird, wie der Waginger Bautechniker Franz Fenninger informiert, in etwa eingehalten werden können. he