weather-image
29°

Gelungener Festabend

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Tanzmäuse der »Oidnmarkta Bochratz’n« zeigten ihren Pinguintanz. (Foto: Mix)

Traunreut. Der Schwarzfischerverein Hörpolding feierte sein 40-jähriges Bestehen gebührend und ausgiebig mit einem historischen Faschingszug (wir berichteten bereits) und einem gelungenen Festabend im Gasthaus Namberger. Nachdem schon der Faschingszug – und das trotz des Schneefalls – überaus gut besucht war, platzte der Saal des Gasthauses aus allen Nähten. Mehrmals äußerten Besucher die Meinung: »So was dürften die Schwarzfischer ruhig öfter aufziehen!«


»Es hätte gar nicht besser laufen können«

Anzeige

Der Vorsitzende der Schwarzfischer, Albert Winkler, war mit dem Verlauf des Tages mehr als zufrieden. »Es hätte gar nicht besser laufen können«, war sein Kommentar. Es gab mitunter Bedenken, ob die Leute nach dem ausgiebigen Feiern im Anschluss an den Faschingszug überhaupt noch Lust haben, am Abend wieder zum Wirt zu kommen.

Doch diese Frage stellte sich für die meisten Beteiligten offenbar gar nicht. Entweder wechselten sie vom Faschingstreiben im Freien unmittelbar in den Saal oder sie kamen pünktlich zum Festabend wieder, nachdem sie zuhause nur eine kleine Verschnaufpause eingelegt hatten.

Zahlreich kamen neben vielen anderen Gruppen auch die Wilderer aus Truchtlaching, der Patenverein der Schwarzfischer. Die Wilderer hatten als Geschenk für die Schwarzfischer zum Jubiläum sogar ein geschossenes Reh dabei.

Zur Musik der Stimmungsband »Da oa, da anda und I« tanzte das lustige und fantasievoll maskierte Volk bis spät in die Nacht hinein. Die Besucherschar war bunt gemischt, jede Generation war vertreten und hatte ihren Spaß. Als Einlage führten die Tanzmäuse der »Oidnmarkta Bochratzn« ihren aktuellen Pinguintanz auf und erhielten dafür anhaltenden Applaus.

Faschingsgaudi sollte alle paar Jahre stattfinden

Das Schwarzfischer-Jubiläum war rundum sehr gelungen, die Organisation wurde gelobt. Die Faschingsveranstaltung rief bei einigen Gästen den Wunsch nach mehr wach. Zu schade sei es, dass die Faschingsbälle der Vereine der Vergangenheit angehören, sagten viele Besucher. Schön wäre es, wenn zumindest alle paar Jahre so eine Faschingsgaudi aufgezogen werden könnte, war zudem mehrmals zu hören. mix