weather-image

Geld für Kindergarten in Heilig Kreuz

Traunstein. Über einen Zuschuss für den Kindergarten Heilig Kreuz und über die Ausschreibungskriterien der Stromkonzessionsverträge für Kammer und Hochberg entschied der Traunsteiner Stadtrat in seiner letzten Sitzung.

75 000 Euro Zuschuss gibt die Stadt Traunstein für Unterhaltsmaßnahmen am Pfarrkindergarten in Heilig Kreuz. Die Entscheidung im Stadtrat war einstimmig. Die Katholische Kirchenstiftung Heilig Kreuz hatte den Zuschuss bei der Stadt beantragt. Es gehört zu den Pflichtaufgaben der Kommune, dafür Sorge zu tragen, dass der Betrieb auch der kirchlichen Kindergärten ordnungsgemäß aufrechterhalten werden kann. Darauf wies das Erzbischöfliche Baureferat hin und kündigte an, sich mit 50 Prozent an den Kosten zu beteiligen, wenn die Stadt die andere Hälfte zahlt. Geplant sind unter anderem Dachdecker-, Zimmerer- und Schreinerarbeiten.

Anzeige

Im Juni kommenden Jahres laufen die Konzessionsverträge für die Nutzung der Stromleitungen in Kammer und Hochberg aus. Die Stadt muss darüber im Bundesanzeiger informieren und interessierte Unternehmen zur Abgabe von Bewerbungen auffordern.

Dazu hat die Verwaltung Auswahlkriterien vorgeschlagen, denen der Stadtrat zustimmen muss. Auf Antrag von Wilfried Schott änderte man den Vorschlag der Verwaltung einstimmig dahingehend, dass die Umweltverträglichkeit einen höheren Stellenwert bei der Auswahl der Bewerber bekommt. -K.O.-