weather-image
15°

Gedenken an die Opfer von Kriegen und Terroranschlägen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Totenehrung zum Jahrtag der Krieger- und Soldatenkameradschaft Schleching am Kriegerdenkmal durch Pfarrer Paul Voggenauer. (Foto: Wunderlich)

Schleching. Den Gedenkgottesdienst zum Jahrtag der Krieger- und Soldatenkameradschaft Schleching in der Pfarrkirche St. Remigius hielt Pfarrer Paul Voggenauer. Er verzichtete auf eine Predigt; stattdessen erläutere Elfie Bachmann das Thema »Wortgottesdienst«. Eine gebräuchliche liturgische Form, die auch von Laien gehalten werden darf. Die Lesung und die Fürbitten trug Otto Zaiser vor. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen gemeinsam Musikanten der Dorfmusik und die Musikkapelle Schleching unter der Leitung von Kapellmeister Walter Reisenauer.


Anschließend zog die Kirchengemeinde zum Kriegerdenkmal. Wie jedes Jahr waren der Patenverein aus Sachrang mit seinem neuen Vorsitzenden Herbert Hoyer und der Tiroler Kameradschaftsbund Kössen mit Obmann Martin Gründler, eine Fahnenabordnung der Freiwilligen Feuerwehr Schleching und der Trachtenverein »D' Gamsgebirgler« vertreten.

Anzeige

Der Vorsitzende der Schlechinger Kameradschaft, Emil Huber, erinnerte an die Menschen, die im Krieg und bei Terroranschlägen ihr Leben lassen mussten. Er rief auf zum Gedenken an Menschen, die wegen ihrer Rasse, ihres Glaubens oder ihrer politischen Überzeugung ermordet wurden.

Zum Gedenken an die gefallenen und vermissten Kameraden der letzten beiden Weltkriege stellten Emil Huber und Bürgermeister Josef Loferer Blumenschalen nieder. Kanonier Florian Ebersberger gab zwei Salutschüsse ab.

Beim anschließenden Beisammensein im Gasthof Geigelstein dankte Huber allen Anwesenden für ihre Teilnahme und die Unterstützung. Für die Pflege am Kriegerdenkmal dankte Huber dem Vorsitzenden des Gartenbauvereins, Wolfgang Streng, und seiner Frau.

Ein besonderer Gruß und Dank ging an die Musikanten mit Kapellmeister Walter Reisenauer, verbunden mit den Wünschen für Glück und Erfolg bei der bevorstehenden Vereinigung der Musikkapellen Dorfmusik Schleching und Musikkapelle Schleching.

Huber ehrte Karl Nusko für 40 Jahre Mitgliedschaft. Die Urkunde nahm dessen Tochter Annemarie Bachmann entgegen. Huber ging auch auf die Geschichte der 1859 gegründeten Krieger- und Soldatenkameradschaft ein. Der Vorsitzende des Patenvereins Sachrang, Herbert Hoyer, lud zum 61. Jahrtag der Kameradschaft Sachrang ein und bekräftigte die Patenschaft. Zwischen den Vorträgen spielten die Musikanten auf. wun