weather-image
12°

Gebietshoagart in Truchtlaching

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Dass beim Trachtenverein auch die boarische Musi einen hohen Stellenwert hat, erlebten die Zuhörer beim Gebietshoagart des Gebiets »Nördlicher Chiemgau« in Truchtlaching.


Die Veranstaltung soll vor allem für junge Musikanten und Sänger eine Plattform sein, um ihr Können vor einem größeren Publikum präsentieren zu können, so der Vorstand des Trachtenvereins Truchtlaching, Gregor Huber.

Anzeige

Organisator Ludwig Lex hatte aus fast allen Gebietsvereinen Mitwirkende gewonnen, die dem Publikum ein kurzweiliges Programm von Instrumentalstücken und Gesangsdarbietungen bescherten. Neben dem Alztaler Dreigesang, den Holzner Buam, Timmi und Gregor Huber und der Majumi-Musi, die alle vier in Truchtlaching beheimatet sind, nahmen noch die Hartseer Gitarrendirndln aus Eggstätt, die beiden Kinderchöre der Trachtenvereine Schnaitsee und Albertaich-Frabertsham, sowie die Albertaicher Dirndln teil.

Auch Maxi Gröbner und die Danoi-Gschwister des Trachtenvereins Trostberg, Christian Trenker von den Auerberglern Altenmarkt, die Pittenharter Jungbläser, Matthias Brandstätter und die Seeoner Nachwuchsbläser zeigten ihr Können. Ansager Karl-Heinz Fürst führte gekonnt durch den Abend.

(Foto: Guglweid)

Italian Trulli